Das Wochenblatt

Stadteinfahrt über Ruta 9 Transchaco wird verbessert

Asunción: Ein Konsortium wird am heutigen Morgen einen Vertrag mit dem Ministerium für öffentliche Bauten unterzeichnen womit dem Bau eines Tunnels, kommend von der Ruta N° 9 „Transchaco“ zur Straße Semidei bzw. Madame Lynch, errichtet werden kann. Damit wird eines der Nadelöhre, das man durchfahren muss um in die Hauptstadt zu kommen, entschärft.

Um 11.30 Uhr werden der Präsident des Landes Federico Franco und der Minister der besagten Institution den Vertrag mit dem Konsortium Tecnoedil S.A. – 8A S.A. unterzeichnen.

Diese riesige Baustelle, die mindestens 18 Monate Zeit in Anspruch nimmt, kostet den Staat 6,2 Millionen US-Dollar oder 27,7 Milliarden Guaranies.

Der Tunnel wird eine Breite von 8 Meter und eine Länge von 340 Meter haben, wovon 220 Meter der zwei Fahrspuren in eine Richtung nicht komplett überdeckt sein werden.

(Wochenblatt / Abc)


nächster Artikel
vorheriger Artikel