Ein junger Mann will wieder gehen können

Coronel Oviedo: Sebastián Varela (22) erlitt am 3. März 2020 einen Verkehrsunfall, bei dem er die Beweglichkeit seiner Beine verlor. Laut den Ärzten versicherten sie ihm, wieder gehen zu können mit adäquater Behandlung und täglicher Physiotherapie.

Mit großem Glauben und Hoffnung appelliert der junge Mann an die Solidarität aller Menschen aus Coronel Oviedo, um sich seinen Traum vom Gehen wieder zu erfüllen.

Ebenso wies der Varela darauf hin, dass der Unfallverursacher zum Zeitpunkt des Unfalls weder die Kosten noch die entsprechende Hilfeleistung übernommen habe. Er selbst lag zweieinhalb Monate im Trauma-Krankenhaus von Asunción.

Varela berichtete, dass die Ärzte ihm eine dreijährige Physiotherapie angeordneten haben, um wieder gehen zu können. Die Kosten pro Tag betragen 30.000 Guaranies, also beschlossen seine Freunde, eine Sammelaktion durchzuführen, um ihm zu helfen, Ausgaben und weitere Notwendigkeiten wie Windeln für Erwachsene, Lebensmittel und andere Dinge bezahlen zu können.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Telefonnummer 0976/474141. Hier erreichen Sie Varela persönlich.

Wochenblatt / Prensa 5

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.