Feste Bushaltestellen für Asunción

Asunción und die Umgebung sollen Bushaltestellen bekommen, gibt das Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC) bekannt. Bislang gibt es zwar schon einige wenige Haltepunkte, deren Bedeutung sich aber wohl nur Stadtplanern erschlossen, da Busse halten wo immer Passagiere einsteigen möchten.

Dies will das MOPC nun besser organisieren um den Verkehrsfluss zu erhöhen. Maximal alle 500 Meter sollen im Gebiet von Asunción in den kommenden Monaten Informationstafeln aufgestellt werden, an denen das Halten exklusiv für die Busse erlaubt ist. Passagiere müssen so höchstens 250 Meter laufen müssen, sofern sie sich auf der Busroute befinden.

200 neue Haltestellen hat man identifiziert und spätestens bis Jahresende will man zumindest auf den Hauptverkehrsadern, Mariscal López, España, Fernando de la Mora und Artigas, klare Haltepunkte in Betrieb haben. Neben eine Beschleunigung des Autoverkehrs sollen auch die Busse durch die Maßnahme schneller ans Ziel kommen.

Die Informationstafeln, welche die Stationen kennzeichnen, sollen denen der Ex-Behörde Setama ähneln, die teilweise noch halb zerstört das Straßenbild mit prägen. Die Verkehrsader Eusebio Ayala, beziehungsweise die Verlängerung Mariscal Estigarribia, sollen nicht in die Neuorganisation mit einbezogen werden, da man hier gleich auf den zukünftigen Metrobus setzt.

Ein neues Informationssystem soll sicherstellen, dass die Busse nur an zugelassenen Haltepunkten stehen bleiben, andernfalls sollen automatisch Strafbescheide an die Betreiber der Linien erteilt werden. In staatlichen Bildungseinrichtung will man Aufklärungsunterricht über die Benutzung von festen Haltestellen erteilen.

Unabhängig von der Ankündigung des MOPC proklamierte die Stadtverwaltung von Asunción die Einführung von elektronischen Informationstafeln an, auf denen die Wartezeiten für die jeweils nächsten Busse abzulesen sein sollen. In einer Pilotphase sollen zunächst 20 dieser Monitore zum Einsatz kommen, später soll die Zahl auf 300 steigen. Die Apparate werden auch akustische Zeitangaben für blinde Passagiere liefern.

Quellen: Última Hora, Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.