Kein Friedhof in der Nähe

Friedhöfe sind letzte Ruhestätten und notwendig, keiner möchte sie aber unbedingt in der Nähe seiner Umgebung haben, die Einwohner des Stadtviertels Pacholi in Ciudad del Este sind auch dieser Meinung und wehren sich vehement gegen die Ausweisung eines Friedhofsgeländes. Die Stadtverwaltung hat ein fünf Hektar großes Areal in dem Viertel vorgesehen, das ein Feuchtgebiet beinhaltet.

Die Anwohner sind besorgt, dass Giftstoffe das Wasser verschmutzen und sie es dann wieder über das Grundwasser konsumieren. Am 2. Februar wurde in einer Stadtratssitzung der Vorschlag beschlossen, mit Zustimmung des Umweltsekretariats (SEAM) und dem Umweltamt der Gemeinde. Die Anwohner behaupten, sie seien von den kommunalen Behörden nicht konsultiert worden, denn ihre Einwände würden sicherlich zutreffen, der größte Teil von ihnen sei gegen das Friedhofsgelände. Juan Rodriguez, einer der das Projekt ablehnt, sagte, von den 180 Familien, die hier wohnen würden, seien nur fünf für den Bau, alle anderen lehnten ihn ab. Auf dem Gelände befindet sich ein Bach, der dann in den Fluss Monday mündet. Nun wollen die Einwohner von Pacholi Beschwerde bei dem Kontrolleur der Republik und weiteren Institutionen einlegen, um sicherzustellen, dass das Projekt zum Erliegen kommt.

Quelle: ABC Color