Spanisch im Aufwärtstrend

Es ist hinreichend bekannt, dass in der globalen Wirtschaftswelt Sprachen immer mehr an Bedeutung einnehmen. Spanisch sprechende repräsentieren 10% des weltweiten Bruttoinlandsprodukt (BIP), nach den Daten die auf einer Konferenz über den Wert der spanischen Sprache in der Wirtschaftsebene diskutiert wurden, ihr Beherrschen ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil im internationalen Miteinander.

Auf einem Treffen der Stiftung Telefónica wurde der Wert sprachlicher Vielfalt im Bereich der Wirtschaftswissenschaften untersucht. Die Proklamation lautete aber auch, dass die Politik hier unterstützend eingreifen muss.

Mehr als eine halbe Milliarde Menschen auf dem Globus sprechen Spanisch, die zweitwichtigste Sprache nach Englisch und noch vor Französisch mit rund 250 Millionen Bewohnern auf unserem Planeten, ist die Meinung der Stiftung.

Der Präsident der spanischen Handelskammer, Josef Lluis Bonet, sagte, dass die Spanier in Lateinamerika immer einen Hauch von “Fanatismus“ an den Tag legten, dies sei aber förderlich für die Kultur sowie die gemeinsame Sprache in Europa und weltweit.

Der Präsident der Handelskammer aus den USA, Jaime Malet, sagte, dass Spanisch mittlerweile die zweite führende Sprache sei, 44 Millionen Einwohner sprechen diese und 10 Millionen Schüler würden unterrichtet.

In den Vereinigten Staaten gibt es drei Senatoren, 39 Kongressabgeordnete, zwei Gouverneure, ein Mitglied des obersten Gerichtshofes und in etwa 15% der Angestellten im öffentlichen Dienst, die Spanisch sprechen. Ohne diese Kenntnisse sei es schwierig, hochrangige Ämter im öffentlichen Dienst zu erlangen.

Malet sagte weiter, in Spanien gebe es einen chronischen Mangel an Führungskräften mit Englischkenntnissen und einer Reisebereitschaft, „Manager, Vertreter und weitere Fachkräfte, die Spanisch sprechen, haben gute Zukunftsaussichten“.

In Asunción bietet zum Beispiel unser Werbepartner, das Institut Arcoíris, Spanischunterricht und Kommunikationskurse an.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.