100 neue Krankenwagen

Das Gesundheitsministerium erwarb 100 neue Krankenwagen mit Unterstützung der binationalen Wasserkraftwerke Itaipú und Yacyretá. Dabei wurden Einsparungen in Höhe von 50% erzielt. Im Rahmen einer Sparstrategie konnte man den Preis, gegenüber früheren Einkäufen, um die Hälfte reduzieren. Die Ambulanzwagen sind so ausgestattet, dass sie in allen Arten von Gelände eingesetzt werden können, 90% davon gehen in ländliche Regionen, laut einem Bericht der Behörde.

Der Einkaufspreis betrug 46.000 US Dollar, früherer Beschaffungen verursachten Kosten in Höhe von 80.000 US$, insgesamt konnte das Ministerium so mindestens 4 Millionen USD einsparen.Bei der technischen Ausstattung handelt es sich um neuste Technik, die zur Erstversorgung von Patienten dient und eine intensive Beobachtung der Patienten bis zum Eintreffen im Krankenhaus ermöglicht. Des Weiteren sind die Fahrzeuge Allrad angetrieben.

Sergio Forte, Generaldirektor für Verwaltung und Finanzen der Behörde sagte, dies sei eine dringende Maßnahme gewesen, sodass die Bevölkerung in ländlichen Regionen Zugang zu den Gesundheitsdienstleistungen erlangen könne. „Es ist ein großer Fortschritt für uns und alle Bürger im Land“, betonte er.

Forte erklärte weiter die Situation des Ministeriums zu Beginn der Regierungszeit, die besagte, dass in ganz Paraguay nur 31 Krankenwagen in Betrieb gewesen seien und nun über 100 Rettungswagen mehr verfüge, damit sei die Flotte verdreifacht worden. Es ist vorgesehen, den Bestand nach der Auslieferung zu prüfen und gegebenenfalls weitere Fahrzeuge anzufordern.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.