32 Tonnen Yerba-Mate gehen in Flammen auf

Bella Vista: In einem Trockenofen für Yerba-Mate Blätter des Unternehmens Caaty SA brach vorgestern Nacht ein Feuer aus. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden des gestrigen Tages.

Insgesamt verbrannten mehr als 32 Tonnen Yerba-Mate. „Um das Feuer zu löschen, das zu erheblichen Sachschäden führte, war die Intervention von drei Feuerwehreinheiten erforderlich“, erklärte der Kommandant der ehrenamtlichen Feuerwehr Bella Vista, Andrés Casco, aus dem Departement Itapúa.

Casco zufolge wäre das Feuer im Trocknungsprozess der Blätter entstanden, der mit indirekter Wärme vorgenommen werde. „Die Intervention der freiwilligen Feuerwehrmänner, die bis 01:00 Uhr morgens den Brand bekämpften, erlaubte es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Gleichzeitig konnten umliegenden Gebäude und Material geschützt werden“, sagte er.

Im August letzten Jahres brannte auch ein weiterer Trockenofen in Ejido ab. Die betroffene Lagerstätte gehörte der Familie Weber. Die Materialverluste beliefen sich damals auf etwa etwa 17.000 Kilogramm Yerba Mate, die von den Flammen verzehrt wurden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .