Als gäbe es in Brasilien keine Frauen

Ciudad del Este: Der junger Brasilianer sollte sich über die bekannte Dating-App mit einer Person treffen, doch es stellte sich heraus, dass alles nur ein Fake war. Er wurde Opfer eines Übergriffs und erstattete Anzeige bei der Polizei in Ciudad del Este.

Saide Matheus Trindade Ferreira (23) bereitete sich in Ciudad del Este auf ein Treffen mit seiner Freundin vor. Von Foz do Yguazu aus überquerte er die Grenze, um sich mit der Person zu treffen, die er zuerst über die Tinder-App kontaktiert hatte. Doch was ein schöner Abend werden sollte, entwickelte sich zu einem Albtraum.

Als der junge Mann am Ort des Geschehens ankam, kamen statt seiner Verabredung vier Kriminelle, die ihn seiner Habseligkeiten beraubten und ihm drohten, ihn abzustechen. Nach dem Überfall erstattete Saide Anzeige bei der Polizeiwache N° 1.

Dort erzählte er den Polizeibeamten, dass sein Mobiltelefon, ein Motorrad und ein nicht näher genannter Geldbetrag gestohlen worden seien. Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch um 23:15 Uhr in den Straßen Rgto. Sauce und Col. Toledo im Viertel San Agustin.

Das Opfer gab an, dass er mit einer Person über Tinder Nachrichten ausgetauscht hatte und dass sie sich an der oben genannten Adresse verabredet hatten. Als er mit seinem Motorrad dort ankam, wurde er von den vier Kriminellen überrascht.

Der bewaffnete Schläger drohte ihm, ihn abzustechen, damit er sich nicht wehrt, woraufhin er beschloss, seine Habseligkeiten auszuhändigen, um sein Leben zu retten.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

1 Kommentare zu “Als gäbe es in Brasilien keine Frauen

  1. Lukas 24,34 Der HERR ist wahrhaftig auferstanden, und er ist dem Simon erschienen!

    Den schönsten Abend den man haben kann ist mit Gott.
    Dieser sollte lieber Bock auf Gott haben als nach ein paar gefakten Klopfern.
    Gott droht dir zwar auch dich abzustechen wenn du am Ende deines Lebens nicht ihm gehörst aber immerhin zeit deines Lebens sendet er dir nicht Kriminelle auf den Hals die dich dann unverhoffs erwarten und ausrauben.
    Um Jesus zu finden brauchst du nicht mal Tinder.
    Gott hat die Ewigkeit den Menschen ins Herz gelegt. Gottes Name ist u.a. “der Ewige” und ist damit selber die Ewigkeit. Das bedeutet Gott hat sich selber den Menschen ins Herz gelegt.

Kommentar hinzufügen