An einem Motiv mangelt es nicht

Asunción: Immer noch ist unklar, wer am 12. September 2020 Mauricio Schwartzmann erschossen hat. Ramón Gonzalez Daher hat jedoch ein Motiv und er sagte schon zu anderen Schuldnern, dass sie aufpassen sollten damit sie nicht so wie Schwartzmann enden.

Wenn ein Geldverleiher wie González Daher andere Personen, die ihm Geld schulden solche Sachen an den Kopf wirft und Schwartzmann bei ihm ebenso im Zahlungsrückstand war und eventuell deswegen aus dem Leben gerissen wurde, merkt man erst jetzt mit welchen Mafia Methoden der Bruder des ehemaligen Senators Óscar Gonzalez Daher arbeitete. In dessen Besitz fand man Schecks, die Schwartzmann als Garantie blanko unterzeichnen musste, damit er diese zu gegebener Zeit einsetzen könnte.

Am heutigen Montag erklärte Staatsanwalt Osmar Legal, dass sich unter den Schecks, die im Rahmen der Ermittlungen gegen den ehemaligen Sportdirektor von Luqueño, Ramón González Daher, der zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde, beschlagnahmt wurden, mehr als 20 Schecks befanden, die mit dem im September ermordeten Geschäftsmann Mauricio Schwartzmann in Verbindung stehen.

Die Beziehung zwischen Ramón González Daher und Mauricio Schwartzmann, dessen Ermordung weiterhin untersucht wird, ist für die Ermittler von Interesse, nachdem eine Aufnahme veröffentlicht wurde, auf der der Verurteilte zu hören ist, wie er eine Person, die ihm rund 10 Millionen US-Dollar schuldete, davor warnte, “nicht wie Mauricio Schwartzmann zu enden”.

Der Staatsanwalt erklärte gegenüber Radio Ñanduti, dass die Entdeckung der Schecks von Schwartzmann darauf schließen lässt, dass der ermordete Geschäftsmann ein Schuldner von González Daher war.

“Es ist auffällig, dass dieser Mord als Beispiel verwendet wird, und es wird ein Indikator für die Untersuchung sein”, sagte der Vertreter der Staatsanwaltschaft.

Die Rechtsabteilung wies auch darauf hin, dass Schwartzmann einer der von González Daher vorgeschlagenen Zeugen in dem Betrugsverfahren war, das er fälschlicherweise gegen Juan Planás, ein Opfer seines Kredithai-Systems, angestrengt hatte.

Die Aufnahme, in der González Daher Schwartzmann erwähnt, stammt aus einem Gespräch mit Giovanna de Arza, der Ehefrau von Luis Arza, der als Kopf eines Schneeballsystems identifiziert wurde, gegen das die Generalstaatsanwaltschaft und das Sekretariat für die Vorbeugung von Geldwäsche ermitteln.

Arza ist ein enger Freund der Familie González Daher und es wird vermutet, dass er an dem Kredithai-Schema beteiligt war, dessen Ermittlungen zur Verurteilung des Bruders des verstorbenen Ex-Senators Óscar González Daher führten, der Monate vor seinem Tod ebenfalls wegen Geldwäsche und anderer Verbrechen verurteilt wurde.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen