Aquädukt Bau geht gut voran

Loma Plata: Nach einem Bericht des Ministeriums für öffentliche Bauten und Kommunikation, geht das Rohre verlegen für das Aquädukt planmäßig voran. Die Verbindung zwischen Loma Plata und Puerto Casado hat einen registrierten Fortschritt von 40%. „In spätestens 10 Monaten soll der 202 km lange Teil beendet sein“, sagte Pedro Alvarenga vom Mopc, der die Baustelle überwacht.

Der über Jahre geplante und versprochene Bau konnte erst durch eine Schenkung der Kooperationsagentur Spaniens in Höhe von 60 Millionen US-Dollar begonnen werden. Die restlichen 28 Millionen US-Dollar werden einerseits durch einen Kredit der Interamerikanischen Aufbaubank (BID) in Höhe von 20 Millionen und andererseits durch 8 Millionen US-Dollar der lokal ansässigen Bevölkerung abgedeckt. Damit wird der zentrale Chaco kein Trinkwasserproblem mehr haben, denn zu Beginn sind 12 Millionen Liter täglich angekündigt.

Alvarenga hob hervor, dass das erste Teilstück von Puerto Casado bis km 101 zu 17% vorangeschritten ist während der zweite Teilabschnitt bis Loma Plata zu 16% fertig ist. Der dritte Teil, der eine Wasserreinigungs- und Filteranlage in Puerto Casado vorsieht ist zu 58% abgeschlossen.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.