Augenprobleme bei Kindern nehmen aufgrund der Covid-19-Pandemie zu

Asunción: Fachleute des Hospital de Clínicas führen eine augenärztliche Kontrollkampagne für Jungen und Mädchen in verschiedenen Gemeinden durch. Während den Untersuchungen wurde festgestellt, dass eine große Anzahl von Minderjährigen Schwierigkeiten beim Lesen im Zusammenhang mit dem Sehvermögen hat.

Zu den häufigsten Erkrankungen gehören Kurzsichtigkeit, Müdigkeit und Weitsichtigkeit.

Laut Dr. Abel Figueredo, Leiter dieser Ärztedelegation des Hospital de Clínicas, seien an einem einzigen Kontrolltag eine große Anzahl Minderjähriger mit Sehproblemen entdeckt worden. „Das Problem, das wir am meisten feststellen, ist, dass die Kinder oder Jugendlichen eine Brille brauchen, um gut sehen und lesen zu können“, sagte er.

Dr. Figueredo betonte, dass diese Betroffenen in vielen Fällen schlechte Schulleistungen haben oder sogar als hyperaktiv eingestuft werden, aber in Wirklichkeit aufgrund fehlender Brillen einfach nur schlecht sehen. „Es wird geschätzt, dass das Tragen einer Brille mehr hilft als eine gute Ernährung, um die schulischen Leistungen zu verbessern. Weil die Schüler, da sie nicht gut sehen, ihre Aufgaben nicht erledigen können“, erklärte er.

Der Arzt bekräftigte, dass dieser Anstieg vor allem nach der Quarantäne auftrete, in der die Jungen und Mädchen diejenigen gewesen seien, die am meisten unter der Exposition gegenüber elektronischen Geräten gelitten haben.

„Schüler weisen Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Augenermüdung auf. Letzteres ist heutzutage eine der häufigsten Symptome, insbesondere nach der Quarantäne aufgrund der Pandemie, der sie ausgesetzt waren“, betonte er.

Der Fachmann bestätigte auch, wie wichtig es sei, eine Konsultation des Augenarztes in die ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen aufzunehmen. „Leider ist die Augenheilkunde ein sehr vernachlässigter Bereich der Medizin. Kinder sowie Neugeborene sollten in diesen Zeiten stärker untersucht und die Augen in die ärztliche Vorsorgeuntersuchung einbezogen werden”, sagte er.

Schließlich drückte Dr. Figueredo aus, dass die ersten Symptome berücksichtigt werden sollten, nämlich: Kurze Entfernungen, um fernzusehen oder Bildschirme zu betrachten und schlechte schulische Leistungen. Er wies auch darauf hin, dass die Tage der augenärztlichen Kontrollen für Minderjährige, insbesondere im schulpflichtigen Alter, durch seine Ärztedelegation in weiten Teilen des Landes fortgesetzt werden.

Wochenblatt / La Nación / Twitter

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen