Bürger reparieren Straßen wegen kommunaler Untätigkeit

Paso Yobai: Eine Gruppe von Menschen hat sich zusammengeschlossen, um gefährliche Schlaglöcher mitten in der eingangs erwähnten Stadt zu schließen. Der Bürgermeister gefährdete die Arbeit der Freiwilligen in einem Akt der Bedrohung.

„In Anbetracht, dass der Bürgermeister nichts gegen die gefährlichen Schlaglöcher unternimmt, um zu einem gewissen Grad das Problem zu lösen, wurden wir aktiv“, sagte Kattia Pereira, eine von den Koordinatoren der Gruppe, die die Straßenreparaturen in Paso Yobai, Guairá, in Angriff nahm.

Von Seiten der Bürger gab es viel Unterstützung für die Aktion. Sie spendeten Baumaterialien und stellten ihre Arbeitskraft zur Verfügung. Jedoch betonten einige der Helfer, sie seien vom Bürgermeister Dr. Ronald Vazquez (ANR) eingeschüchtert und bedroht worden.

„Gestern machte sein Fahrzeug ein gefährliches Manöver. Als wir an einem Loch arbeiteten, fuhr das Auto sehr nahe an uns vorbei. Es ist bedauerlich, dass so etwas passiert, obwohl wir eigentlich die Arbeit der Kommune übernehmen. Der Vorfall wurde der Polizei gemeldet“, erklärte einer der Helfer.

Vazquez war für eine Stellungnahme über den Disput nicht zu sprechen. Zugleich wollten ihn Reporter fragen, warum die Gemeinde nicht die Verantwortung für das Reparieren der Schlaglöcher übernimmt.

Das nun geschlossene Schlagloch befindet sich an einer Brücke im Zentrum der Stadt, die zu einem Engpass wird, weil es die einzige asphaltierte Straße ist, die das Stadtgebiet miteinander verbindet, das durch einen Bach geteilt wird. Im Laufe der Woche sollen noch weitere Straßenschäden ehrenamtlich repariert werden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Bürger reparieren Straßen wegen kommunaler Untätigkeit

  1. Nun, da stellt sich doch die Frage, welcher Logik solche Vorgehensweise folgt?
    Ist die „Bewahrung von Schlaglöchern“ etwa ein lukratives Geschäft? Quit pro quo?
    Es fällt mir schwer, auch nach Jahren, die Logik dieses Volkes zu begreifen!

  2. Ein Bürgermeister ist hier für nichts verantwortlich, frägt man wegen den Löcher ist das nicht seine Kompetenz, ist was dann repariert lässt er sich davor Fotografieren mit dem Titel Dank der Hilfe des Bürgermeisters, in der Col Independencia lässt er auch gleich Metalschilder hinmontieren mit seinem Namen, das sind erbärmliche Narzisten

  3. In Paso Yobai geht es derzeit nur um Gold. Ich schätze das Verhalten beider Seiten hat mehr mit dem zu tun, als pro oder contra Schlagloch.

  4. Verkaufe Paragu-Haus deutscher Qualität

    Antworten

    Das Misterium für Obras Publicas und Comunicación MOPC ist nicht für Schlaglöcher von Gemeindestraßen zuständig. Das MOPC ist dafür zuständig, dass das Jahresbudget an Löhnen aufgebraucht wird und zwischenzeitlich von geschätzt 20.000 Facharbeitern 200 m geteert wurden. Ob die 200 m auch wirklich geteert wurden ist allerdings nach 14-Tagen, oder dem ersten Regen, je nachdem, was zuerst eingetroffen ist, nur noch sehr schwer zu beurteilen.
    Der Bürgermeister ist nur dafür zuständig, zwar Deckungsgleich dem MOPC, dass 100% des Jahresbudgets an Löhnen aufgebraucht wurde, aber in erster Linie ist er dazu da, einen Monat lang nach den Wahlen seine Wahlversprechen zu beginnen, den Rest der Zeit sich darum zu Kümmern, dass seine Familie finanziell aufsteigt (und er selbstverständlich auch) und dann einen Monat vor den neuen Wahlen seine angefangenen Projekte als voll gelungene Arbeit darzustellen, damit er wieder gewählt wird (und seine Familie wird bestätigen, dass alle Wahlversprechen verfänglich eingehalten und beendet wurden). Naja, so genau kontrolliert das hier niemand.
    Das das Geld aufgebraucht wurde muss ja wohl alles wohlwollend erledigt worden sein siehe Foto.

Kommentar hinzufügen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.