Busfahrer verschwindet in Bolivien

Santa Cruz: Ein paraguayischer Busfahrer ist am Freitag in der eingangs erwähnten Stadt in Bolivien verschwunden. Bis heute fehlt jede Spur von dem Mann. Er ist wie vom Erdboden verschluckt.

„Am Freitag, um 10:00 Uhr, ging er einkaufen, denn als Busfahrer bleibt er über Nacht am selben Ort (…). Er arbeitet für die Firma Stel Turismo (…). Wir fanden am nächsten Tag um 12 Uhr Mittag heraus, dass er sich nicht gemeldet hat. Daraufhin wurde das paraguayische Konsulat eingeschaltet“, sagte Dalila Meaurio, Familienmitglied des vermissten Gilberto Pando, 64.

„Gestern ist bereits die Frau von Pando in Santa Cruz eingetroffen. Das Konsulat empfing sie sofort. Aber wir wissen absolut nichts. Pando ist aus dem Nichts verschwunden“, sagte Meaurio und fügte an, dass es keinen Grund gebe, sein Verschwinden zu erklären.

„Er hatte nie Probleme, er ist ein gesunder Mensch, alle Krankenhäuser und das Leichenschauhaus wurden überprüft und sie fanden ihn nicht. Er ist verschwunden. Jetzt schalten wir die lokalen Medien ein und nutzen auch soziale Netzwerke. Wir können nicht untätig bleiben, weil wir seit Freitag keine Nachrichten haben, die uns ermutigen oder entmutigen“, betonte Mesaurio.

Obwohl sich die Suche nach Pando auf Bolivien konzentriert, bitten die Verwandten in jedem Fall eine Person, die über Informationen verfügt, mit Dalila Meaurio selbst zu kommunizieren. Die Nummer zur Kontaktaufnahme lautet: (0981) 527-527

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.