Der höchste Punkt von Paraguay

José Fassardi: Der Cerro Tres Kandu im Ybytyruzú- Gebirge, gelegen im Bezirk Eugenio A. Garay, Departement Guairá, ist der höchste Punkt in Paraguay mit 842 Meter über dem Meeresspiegel. Der Berg ist eine sehr beliebte Attraktion für Touristen aus der ganzen Welt.

Jedoch trifft hier das Sprichwort “ohne Schweiß kein Preis“ auf jedem Fall zu, denn die Besteigung ist anspruchsvoll.

Das Naturwunder liegt etwa 230 Kilometer von Asunción entfernt. Der Zugang erfolgt über die Route 8 Dr. Blas Garay, die durch die Städte Villarrica und Ñumí führt. In der Mitte des Berges befindet sich eine Quelle, die den Kapi’i-Flusses, den Guasu-Baches und den Pirapomí bilden. An der Bergspitze ist ein Brunnen von drei Meter Tiefe, der niemals ausgetrocknet ist.

Nachdem Sie die Wanderung begonnen haben, um den Berg zu besteigen, können Sie auf dem Weg alle Arten von Pflanzen und Bäumen sowie kristallklare Wasserkanäle sehen, die von der Spitze des Berges Tres Kandu herunterfließen, schließlich Bäche bilden und dann zu verschiedenen Zielen führen.

Das Besteigen des Berges ist eine Herausforderung. Celia Victoria Giménez de Santacruz (59) überwand die Herausforderung, den Gipfel zu erreichen.

Sie und ihre Familie verbrachten Ostern in der Gegend. De Santacruz sagte, dass die erste Erfahrung mit dem Tres Kandu etwas Einzigartiges gewesen sei. Sie stammt aus der Stadt Piribebuy und hat bereits andere kleinere Berge bestiegen.

„Der Tres Kandu ist sehr hoch und es kostete viel Schweiß, ihn zu erklimmen. Viele weitere Berge stehen noch aus, aber mit dem Willen und dem Glauben an Gott ist alles möglich“, sagte de Santacruz.

Tomás Inchausti, 69, sagte, er sei seit 33 Jahren für die Pflege des Ortes verantwortlich. Das Areal ist im Besitz der Familie Rocholl, die mit der Firma Pure Nature zusammenarbeitet. 25.000 Guaranies beträgt der Eintritt pro Person. Wer campen will zahlt 35.000 Gs.

Für weitere Informationen, um den Ort zu besuchen, steht Tomás Inchausti unter der Telefonnummer (0983) 219-922 zur Verfügung.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.