Deutscher wurde entlassen

Klaus Martin H. wurde aus den Händen der Justiz entlassen und alle Strafmaßnahmen gegen ihn sind aufgehoben. Im Jahr 2010 wurde der deutsche Bürger verhaftet weil er im Verdacht stand in mehrere Betrugsfälle verwickelt zu sein. Er war damals auf einer Liste mit 17 anderen Personen, die in Paraguay mit einem Haftbefehl gesucht wurden.

Die am 17. April 2012 verurteilten Strafmaßnahmen, Hausarrest und weitere Meldeauflagen, durch den Richter Julián López Aquino, sind nun vollständig aufgehoben worden. Der deutsche Bürger arbeitet als Computer Spezialist und ist nun wieder ein freier Mann.

Quelle: ABC Color