Erhöhung des Mindestlohns in weiter Ferne

Die Zentralbank von Paraguay (BCP) stellte im Rahmen des Verbraucherindexes fest, dass es im Juli eine Deflation von 1% gab. Vor allem die Preise von Obst und Gemüse gingen um 18% zurück. Die kumulierte Inflationsrate von Januar bis Juli 2016 beträgt nun 2%.

Auch die Preise für Rind-, Schweine- und Hühnerfleisch sind zurückgegangen. Seit der letzten Mindestlohnanpassung sank die kumulierte Inflationsrate von 8,2% auf nun 7,2%, Damit dürfte die Möglichkeit einer Erhöhung des Mindestlohns reduziert sein, denn der Wert 10% muss erreicht werden.

Schätzungen gingen davon aus, dass dies Ende 2016 der Fall sein könnte. Mittlerweile haben aber mehrere Experten diese Ansicht ebenfalls korrigiert. Paraguays Inflationsrate gehört zu den niedrigsten in der Region.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.