Die Frau von Marcelo Pecci und das Team der Staatsanwaltschaft sind in Paraguay eingetroffen

Asunción: Zwei Tage nach der Ermordung des Staatsanwalts Marcelo Pecci kehrten seine Frau Claudia Aguilera und die Delegation der Staatsanwaltschaft, die nach Kolumbien gereist war, mit einem Flug, der gestern kurz vor 19.00 Uhr ankam, in ihr Land zurück.

Sowohl Aguilera als auch die Ermittler verfolgten aufmerksam die Untersuchungen, die von kolumbianischen und internationalen Behörden durchgeführt wurden, um den Mord aufzuklären.

Die Paraguayer, die sich in Kolumbien aufhielten, kehrten nach dem tragischen Ende des Staatsanwalts Marcelo Pecci, der an einem Privatstrand der Halbinsel Baru in Cartagena de Indias ermordet wurde, zurück. Sie landeten kurz vor 19:00 Uhr in Asuncion.

Das Gefolge des Staatsanwalts und Aguilera verließen den Flughafen in einer von einer Polizeieskorte begleiteten Karawane, ohne der Presse gegenüber eine Erklärung abzugeben.

Andererseits teilte das Sekretariat für Repatriierte Personen mit, dass die sterblichen Überreste des Staatsanwalts am Samstag, den 14. Mai, gegen 04:00 Uhr in unserem Land eintreffen werden.

“Das Flugzeug mit dem Sarg des Staatsanwalts wird am Freitag, den 13. Mai, um 15:53 Uhr in Cartagena (Kolumbien) abfliegen und eine Zwischenlandung in Panama machen, von wo aus es um 21:00 Uhr abfliegt, um am Samstag, den 14. Mai, um 04:00 Uhr auf dem Flughafen Silvio Pettirossi anzukommen”, teilte das Sekretariat auf Twitter mit.

Der Staatsanwalt Marcelo Pecci wurde am Dienstag, den 10. Mai, ermordet, während er an einem Strand in Kolumbien seine Flitterwochen feierte.

Die kolumbianischen Behörden leiteten eine Untersuchung ein, um das Verbrechen aufzuklären. Das Team wurde von paraguayischen Staatsanwälten und Polizisten sowie von Ermittlern aus den Vereinigten Staaten unterstützt.

Außerdem wurde eine Belohnung von 2 Milliarden kolumbianischen Pesos (ca. 500.000 US-Dollar) für Hinweise ausgesetzt, die zur Identifizierung und zum Auffinden der Mörder führen.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.