Die soziale Unzufriedenheit verschärft sich drastisch

Asunción: Die soziale Unzufriedenheit aufgrund unberücksichtigter Bedürfnisse verschärft sich und die Kluft zwischen Politik sowie Gesellschaft vertieft die Unsicherheit der Paraguayer, die auf Lösungen in verschiedenen Bereichen warten.

Notwendig wäre ein altruistisches politisches Handeln, das die Realität verändert und sich auf das Gemeinwohl und die Lebensqualität konzentriert. Darüber hinaus besteht eine Krise der Legitimität der politischen Akteure und der Glaubwürdigkeit der Justiz, die nicht aufhört, Anzeichen von Korruption zu zeigen, bestimmten Sektoren oder Personen Privilegien zu gewähren, gegenüber der Macht wählerisch und feige zu sein und sich ihren diensthabenden Akteuren zu unterwerfen. Deshalb wird so viel Ungerechtigkeit erzeugt. Dies ist der Fall eines Senators, dem Geldwäsche und die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen werden. Dem Politiker gelang es, einen Richter zu überzeugen, der ihm Hausarrest gewährte und ihm sogar erlaubte, Sitzungen des Kongresses durchzuführen.

Im Gegenteil dazu zeigt die wachsende Welle der Unsicherheit, dass die Nationalpolizei überfordert ist, da die Zahl der Motorrad- und Auftragsmörder angenommen hat – die in Pedro Juan Caballero begann und heute Gebiete von Asunción erreicht hat. Und selbst bei großen Konzerten internationaler Künstler sind jetzt auch Kriminelle dabei. Zudem werden immer mehr Geldautomaten mit Sprengstoff zerstört. Es ist eine besorgniserregende Situation aufgrund der Untätigkeit der Polizei, die die Angst aller Bürger verstärkt und dazu führt, dass sich immer mehr selbst bewaffnen.

Inmitten all dieser internen Szenarios entsteht ein angeblicher US-Plan zur Korruptionsbekämpfung, der sich gegen Paraguay und Menschen richtet, die Machtbereiche innehaben. Diese Dokumente sind jedoch nicht vollständig bekannt – ihre Existenz ist nicht einmal bekannt – und die Behörden selbst wussten nicht, wie sie darüber informieren sollten, was zu einer aufgeheizten politischen Atmosphäre führte.

Als ob alles noch nicht genug wäre, erreichte die Abgeordnetenkammer eine Erhöhung des Budgets um 3,8 Millionen US-Dollar für die Bezüge ihrer Staatsangestellten. Diese Erhöhung ist nicht nur ungerechtfertigt, sondern wird sich auch negativ auf den Gesamtausgabenhaushalt 2024 auswirken, der bereits am Platzen ist. Parlamentarier sammeln weiterhin Privilegien an.

Alle diese angeführten Fakten deuten darauf hin, dass die neue Regierung Maßnahmen ergreifen und einen dringenden Fahrplan entwerfen muss, bei dem das Volk im Mittelpunkt steht.

Es bleibt viel zu tun, um eine gerechtere Gesellschaft mit gerechteren Umverteilungsmechanismen zu erreichen. Die Politiker scheinen noch keinen Fuß an Land gesetzt zu haben, während Korruption und Apathie weiterhin alle Bereiche durchdringen, sogar im öffentlichen Gesundheitswesen selbst, wo kürzlich schwerwiegende Beschwerden über Nachlässigkeit und unmenschliche Behandlung von Patienten in einem Krankenhaus für Neuropsychiatrie ans Tageslicht kamen.

Alle Sektoren baten um einen Hilferuf. Es gibt noch viel zu tun für die neuen Machthaber, die bisher keine klaren Anzeichen dafür gezeigt haben, dass sie eine feste Hand haben, um Schlüsselbereiche zu verbessern und “besser zu werden“. Dies ist der Moment, in dem die Investitur, die Rolle des Herrschers – und die damit verbundene Verantwortung – übernommen werden und das Wohlergehen der Bevölkerung Vorrang haben muss.

Die Regierung muss die Missionierungskampagne und ihren entsprechenden Prozess abschließen und mit der Arbeit beginnen, um konkrete und exekutive Antworten auf die auftretenden Probleme zu geben und dabei vor allem die Sicherheit und die schlechte Justizverwaltung reformieren. Die Regierung muss auch endlich ihren Wahlkampf beenden und konkrete Dinge ändern, sonst verfällt das Land bald in eine Anarchie.

Wochenblatt / El Nacional / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Die soziale Unzufriedenheit verschärft sich drastisch

  1. Die soziale Unzufriedenheit fängt ja schon beim Kauf von Grundnahrungsmittel an. Die Eigentümer von den Supermärkten, die in gewisser Weise eine soziale Veranwortung tragen, ist es vollkommen egal, wenn die Ware, die im ÜBERschuss vorliegt, verdirbt. Oder Leute sich falsch ernähren.
    Auf die Idee, Waren wirklich reduziert anzubieten, um Platz für Neues zu schaffen oder bevor es verdirbt, kommt keiner. Stattdessen sieht man immer häufiger, dass man Descuentos bekommt, aber nur wenn man eine Karte einer Bank/Kooperative zum Eigen hat.
    Anstatt diese Praktik anzuprangern (HALLO Verbraucherschutzbehörde!!), sind die Leute auch noch so doof und bemühen sich um ein Konto dieser Bank, um die “Vorteile” zu genießen. Dann hat man fünf verschiedene Bankkonten und ebenso viele Karten – vollkommen unnötig, wenn man nicht Großunternehmer ist.
    Das als Beispiel, was alle betrifft. Es kommen ja noch etliche andere Ungerechtigkeiten, Willkürjustiz, Korruption an allen Enden und Ecken, siehe Artikel.

    6
    1

Kommentar hinzufügen