Drei wichtige Dinge in Paraguay: Wasser, Telefon und Strom

Asunción: Man braucht nicht viel zum Leben, aber zumindest einige grundlegende Dinge. Wasser, Telefon und Strom sind sicherlich vonnöten. Beim letzten Punkt gibt es aktuell viele Probleme. Ein Erfahrungsbericht quer durchs Land.

In der Hauptstadt von Paraguay sind noch viele Stadtviertel ohne Energie. In ländlichen Bereichen schaut es wesentlich schlimmer aus, aber die Betroffenen gehen anders mit der Lage um.
.
„Der Strom fiel seit dem vergangenen Wochenende oft aus. Zum Glück reichte der Akku vom Handy immer, bis wieder Energie kam. Jedoch haben wir keinen Wassertank, deshalb wurden Vorräte in Eimern und Kanistern angelegt“, erzählte Sosa Paredes aus San Antonio, Guairá.

70 Häuser bei Ayolas, Misiones, sind von Wasser umgeben, verursacht durch die starken Niederschläge. In Yabebyry gibt es seit Sonntag keine Energieversorgung durch den staatlichen Stromversorger ANDE.

In der Kolonie Carlos Pfannl, Guairá, fiel der Strom Sonntagnacht aus. Nach 16 Stunden kam er wieder. „Wir haben einen Wassertank mit 2.000 Liter. In dem Bereich gab es keine Probleme. Smartphones wurde über Batterien geladen und das Kochen erfolgte auf dem Gasherd“, erklärte Alcides Centurio.

In Paraguarí, Cordillera, wütete das Unwetter heute Nacht schwer und hinterließ viele umgestürzte Bäume. Die ANDE ist dabei diese zu beseitigen. Es wird aber noch eine Weile dauern bis die gesamte Region wieder Energie hat.

„Manchmal ist es gut etwas weniger Komfort zu haben. Mit einem Eimer holen wir Wasser aus dem Brunnen wenn kein Strom vorhandenen ist. Gekocht wird auf dem Holzofen und ob das Handy geht oder nicht ist mir egal. Mich brauchen wenige und ich muss auch keine unbedingt erreichen“, erzählte Francisco Lazio aus Planchada, Guairá. Er lebt bescheiden in einem einfachen Holzhaus mit seiner Familie und ist zufrieden so wie es ist und immer war.

Einige unterschiedliche Ansichten aus verschiedenen Teilen des Landes, die die Problematik aber auch die unterschiedlichen Ansichten der Betroffenen darstellen. Wer hier aufgewachsen ist denkt anders.

Wochenblatt / ABC Color / Radio Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.