Ein Staatsangestellter auf Abwegen

Villarrica: Verkehrsordnungswidrigkeiten können empfindliche Bußgelder nach sich ziehen. Bemerkenswert ist es aber, wenn sogar Staatsbedienstete dagegen verstoßen, die Polizei sie aber ahndete.

Ein Fahrzeug von der staatlichen Bank Nacional de Fomento (BNF) fiel den Beamten der Verkehrspolizei in Villarrica auf. Es verursachte gleich drei Vergehen auf einmal.

Der Fahrer parkte auf einem Fußgängerüberweg und behinderte zudem eine Rampe für Rollstuhlfahrer an der Ecke General Diaz und Alejo Garcia.

Hermes Quintana, Leiter der Stadtpolizei, sagte, der Fahrer habe drei Ordnungswidrigkeiten begangen. Die Kollegen in der Bank bezahlten die Geldbuße in Höhe von 350.000 Guaranies anstandslos. Ob der Fahrer in Regress genommen wird, ist nicht bekannt.

Quintana betonte, alle Täter werden bestraft und es würden keine Unterschiede gemacht wer nun die Person sei und welches Amt sie innehabe.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen