Eine Aktion ohne Eigennutz

Villarrica: Eine Gruppe von jungen Einwohnern aus Guairá plant eine Aktion, die viel Beifall in der Öffentlichkeit findet. Das prekäre Eigenheim von Petrona Adorno (71) soll in ein würdiges Familienheim umgebaut werden.

Adorno lebt mit ihrer Tochter Blanca Adorno (46) und ihrer erst sieben Monate alten Enkelin in einer verwahrlosten Umgebung von Rincón 2, im Departement Guairá. Das Holzhaus von Adorno hat nicht einmal einen Boden. Das Strohdach kann dem Regen nicht mehr widerstehen und hat seine Lebensdauer erreicht.

Emiliano Gauto (31) erfuhr von der Situation Adornos und zögerte nicht, seine Freunde anzurufen, um eine soziale Aktion zu starten.

„Die alte Dame hat mehrere Hunde. Einer davon erlitt eine Wunde durch Nachbarn und starb leider. Aufgrund dessen ging die Organisation zum Schutz für Tiere zu dem Haus von Adorno und stellte fest, dass sie in extremer Armut lebt“, erklärte Gauto. Seine Schwester ist ebenfalls Mitglied in dem Tierschutzverein. So erfuhr Gauto von der Situation.

Mittlerweile haben viele gutherzige Menschen schon Zement, Platten, Rohre, Kabel, Türen und weitere Baumaterialien gespendet. Einige Dinge, wie unter anderem ein Wassertank, Schotter und etwa 400 Ziegelsteine fehlen noch.

Gauto erklärte, dass zuerst die Dokumentation des Grundstückes von Adorno geregelt werden müsse, weil dies von Indert stammen würde. Die Enkelin von der Hauseigentümerin ist noch nicht im Standesamt registriert und getauft worden. Die Freiwilligen hoffen nun, dass nach dieser Aktion, im Rahmen der Hauseinweihung, eine Taufe erfolgen kann und alle in einer wohnlichen Umgebung weiterleben können.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.