Erfolgreicher Abschluss eines nachhaltigen Wiederaufforstungsprogramms

Encarnación: Das Projekt zur Stärkung von Baumschulen mit dem Ziel, die Lebensqualität tausender Familien zu verbessern und ein größeres Umweltbewusstsein zu schaffen, konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Das Vorhaben wurde von der Organisation A Todo Pulmón Paraguay Respira mit Unterstützung des Ministeriums für öffentliche Arbeiten und Kommunikation (MOPC) und der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB) durchgeführt.

Insgesamt 7 Baumschulen in den Departements Caazapá und Itapúa konnten durch Unterstützung mit Inputs, Infrastruktur, Werkzeugen und Ausrüstung modernisiert werden, begleitet von einem Schulungsplan, der einen technischen Marketingaspekt beinhaltete.

„Wir sind zufrieden, wenn wir sehen, dass wir bei einem Projekt nicht nur Auswirkungen auf die Umwelt, sondern auch auf die Verbesserung der Lebensqualität der Gemeinden haben. Und das bedeutet in diesem Fall die Stärkung mehrerer ausgewählter Baumschulen im Einflussbereich des Projekts, das drei Bezirke umfasst, nämlich San Juan Nepomuceno, Tava’i und San Rafael del Paraná“, berichtete Ing. Diego Silva, Sozial- und Umweltbeauftragter des Ministeriums MOPC.

Die Gestaltung des Unterstützungsplans wurde auf partizipative Weise mit jedem Inhaber der Baumschulen durchgeführt, um seine Stärken und Schwächen zu erkennen und bessere Ergebnisse zu erzielen. Die 7 ausgewählten Fortschulen sind: Capiibary Kooperative, SERFOR, INFONA – Caazapá Regional, ALC, San Lucas, La Familia und Ñu Pyahu.

„Unser Land und unsere Departements brauchen diese wertvolle Hand, damit wir auf diese Weise der Biodiversität wieder Leben einhauchen können. Deshalb sind wir dem MOPC und A Todo Pulmón unendlich dankbar für dieses Projekt von großer Bedeutung für unsere Gesellschaft und unser Land“, sagte Ing. Roque González von der Baumschule Capiibary.

Diese Maßnahmen reagieren auf die Einhaltung der Sozio-Umwelt-Richtlinien der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB), die eine sozial integrative sowie ökologisch nachhaltige Entwicklung anstreben. Das Vorhaben zielt auf ein langfristiges Wirtschaftswachstum und die Armutsbekämpfung ab, zusätzlich zur Verringerung der sozialen Ungleichheit, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen