Für die ANDE sind illegale Anschlüsse “fast unvermeidlich“

Asunción: Im Mercado 4 kam es erst vor kurzem zu einem Großbrand wegen illegaler Stromanschlüsse. Laut des staatlichen Energieversorgers ANDE seien diese unvermeidlich.

Die Institution bedauerte aber auch legale Verbindungen, die oftmals prekär und so gleichermaßen gefährlich seien.

„Gelegentlich ist das Auftreten von illegalen Verbindungen unvermeidlich, egal ob sie schon bestehen oder neu sind“, lautete eine offizielle Erklärung der ANDE.

Des Weiteren bestätigte man, dass unregelmäßige Verbindungen in städtischen Märkten, insbesondere am Mercado 4, eine Konstante seien.

Die ANDE bedauert auf die gleiche Art und Weise, dass viele der internen Installationen, die in der Verantwortung jedes Kunden lägen, obwohl sie nicht illegal seien, in prekärer Weise ausgeführt werden.

Beide Fälle stellen aufgrund der hohen Informalität eine ständige Gefahr, sowohl für das Energieversorgungsunternehmen als auch für die Kunden, dar.

In dem Kommuniqué wird weiter berichtet, dass in den letzten Jahren mehrere Kampagnen mit dem Ziel geführt wurden, Risiken zu reduzieren, wobei das mögliche Auftreten von Unfällen aufgrund von Stromschlägen oder Bränden an diesem Ort (Mercado 4) berücksichtigt wurde.

Diese Arbeiten, so die ANDE, wurden gemeinsam mit der Städtischen Marktverwaltung und der Freiwilligen Feuerwehr Paraguays durchgeführt.

Ein Ziel des Elektrizitätsunternehmens ist es nun, die Holzkonstruktionen, in denen sich die Stromzähler befinden, zu sanieren und mit Polycarbonat, einem feuerbeständigem Material und widerstandsfähiger gegen Witterungseinflüsse, auszukleiden.

Des Weiteren betont die ANDE, dass konventionelle Leiter bei den Verbindungen durch spezielle, konzentrische (Anti-Diebstahl) Verbindungen geändert werden, um unregelmäßige Verbindungen zu erschweren.

„All dies hat es möglich gemacht, den Schutz von Kraftfahrern vor einem Stromschlag zu erhöhen, wenn sie mit den Schildern der Geschäfte in Kontakt kommen“, betont die Institution. Sie berichteten, dass es ihnen nach einer Intervention im letzten Jahr gelungen sei, 70 Elektrogeräte zu legalisieren, die illegal angeschlossen gewesen seien.

Die Institution betonte weiter, dass die Verbesserungen innerhalb des Marktes schwierig sind, weil sich tagsüber viele Kunden auf dem Mercado 4 aufhalten. Nur nachts oder an Feiertagen könnten Beamte der ANDE Arbeiten durchführen.

Schließlich verpflichtete sich die ANDE, eine Sensibilisierungskampagne für die Unternehmer auf allen städtischen Märkten fortzusetzen, um Risiken zu minimieren und die Sicherheit aller Menschen zu gewährleisten.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.