Glücksspiel-Gesetz in Österreich – die Unterschiede zu Paraguay

Viele Menschen, die sich für Online-Glücksspiel interessieren, fragen sich, wie es um die gesetzliche Lage in unterschiedlichen Ländern bestellt ist. Da zahlreiche Anbieter etwa in Paraguay verfügbar sind, fragen sich nicht wenige Österreicher, was die Unterschiede vom Glücksspielgesetz her in diesen beiden Ländern sind. Wir sind dieser Frage bis ins Detail nachgegangen, und stellen hier die wichtigsten Unterschiede in Sachen Glücksspiel zwischen Österreich und Paraguay vor.

Österreich: legal und steuerfrei

Zuerst einmal gehen wir ins Detail was das Glücksspielgesetz in Österreich anbelangt. Die gute Nachricht zuerst: Glücksspiel ist sowohl online als auch offline in Österreich legal möglich. Vorausgesetzt selbstverständlich, man ist volljährig. Dabei gilt sowohl für Online-Casinos wie etwa Casumo, als auch für die Nutzung im realen Casino, dass man keinerlei Einschränkungen zu befürchten hat. Auch die steuerliche Belastung für Glücksspieler ist in Österreich relativ vorteilhaft. In Online Casinos etwa braucht man nicht zu befürchten, erzielte Gewinne durch hohe Steuern schrumpfen zu sehen. Gewinne sind steuerfrei.

Monopol des staatlichen Glücksspiels

Für die Spiele selbst ist Österreich also generell ein gutes Pflaster. Nicht ganz so vorteilhaft läuft es bei anderen Anbietern von Online-Glücksspielen. Denn in Österreich besteht ein Glücksspielmonopol, welches nach wie vor in staatlicher Hand ist. Dies bedeutet, dass es für private Anbieter nicht möglich ist, von Österreich aus online Glücksspiele zu betreiben. 

Allerdings gibt es ein Schlupfloch, welches es zumindest für die Spieler möglich macht, dennoch unterschiedliche Anbieter zu nutzen. Denn das EU-Gleichstellungsgesetz verpflichtet jedes EU-Mitglied dazu, allen Menschen dieselben Bedingungen zu bieten. Deshalb kann man auch von Österreich aus alle anderen Online Casinos nutzen, die eine Lizenz in Europa innehalten. Da Österreich ein EU-Mitglied ist, profitieren alle österreichischen Spieler von dieser Regelung, und haben dadurch eine deutlich größere Auswahl.

Paraguay: streng reguliert und regional

Sehen wir uns nun die rechtliche Lage in Paraguay an. In diesem Land gibt es ein relativ strenges Glücksspielgesetz. Glücksspiel Lizenzen werden dort staatlich vergeben, und das wird von Region zu Region äußerst streng gehandhabt. Die meisten Casinos befinden sich in Asuncion.

Grundsätzlich ist Paraguay ein liberales Glücksspielland. Man muss allerdings darauf gefasst sein, dass man nicht allzu viel Auswahl an Casinos hat. In Asuncion etwa befinden sich lediglich 7 Casinos. Das ist relativ wenig für eine derart große Stadt.

Beliebt in Paraguay wie Österreich

Grundsätzlich ist Glücksspiel in Paraguay wie in Österreich äußerst beliebt. Die Länder gelten grundsätzlich als relativ liberal, was das Glücksspiel anbelangt. Allerdings ist Paraguay wohl jenes Land mit den etwas strengeren Gesetzen. Während Österreich steuerfrei ist, und grundsätzlich eine große Vielfalt zumindest an Online-Casinos aufweist, gibt es in Paraguay nur einige wenige Casinos, die streng von Region zu Region unterschiedlich reguliert werden. Es empfiehlt sich vor allem für Reisende, bereits vor dem Antritt des Urlaubes zu ermitteln, wie genau die Gegebenheiten in Paraguay sind. Denn grundsätzlich muss man davon ausgehen, dass man in einem fremden Land auch dann bestraft werden kann, wenn man Gesetze ohne eigenes Wissen bricht. Österreich ist in dieser Hinsicht wohl deutlich transparenter, als dies in Paraguay der Fall ist.

Fazit

Das Online-Glücksspiel ist sowohl in Paraguay als auch in Österreich überaus beliebt, und man kann beide Länder als liberal bezeichnen. Allerdings sind die Online Casinos in beiden Ländern relativ spärlich verfügbar, und auch alle Casinos sind eher weniger vertreten. Zumindest in Österreich hat man aufgrund des EU-Gleichstellungsgesetzes eine größere Auswahl bei Online Casinos. Definitiv ist es möglich, sowohl in Paraguay als auch in Österreich Glücksspiele zu spielen – die Informationen darüber sollte man jedoch im Vorfeld einholen. Denn schließlich schützt Unwissenheit nicht vor Strafe.

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild