Großfeuer in Encarnación

Feuerwehrleute aus mehreren Departements, einschließlich Misiones und aus Posadas, Argentinien, wurden zusammengezogen um ein Großfeuer in Encarnación zu löschen. Gegen 13:00 Uhr am Samstagnachmittag brach das Feuer in einem Einkaufszentrum, das sich “Casa Keila“ nennt, aus.

Das Gebäude hat drei Stockwerke, in der zweiten Etage wurde der Brandherd lokalisiert, Ermittler vermuten, dass das Feuer in einer Apotheke ausgebrochen sein könnte, vermutlich durch einen Kabelbrand. Derlis Carreras, Sprecher vom 4. Polizeirevier in Encarnación, sagte, die genaue Ursache würde erst in den nächsten Tagen feststehen.

Nach dem Ausbruch des Feuers wurde sofort die Stromversorgung zu dem Gebäude abgeklemmt, die Flammen breiteten sich rasch aus, es konnten aber alle Personen zügig evakuiert werden und es wurden keine Verletzten gemeldet. Carreras fügte an, es wäre eine Vielzahl von Kunden in dem Einkaufszentrum gewesen, aber zum Glück sei keinem Menschen etwas passiert.

Das Feuer war schwer unter der Kontrolle zu bringen, trotz der vielen Einsatzkräfte vor Ort, erst nach neun Stunden konnte der Brand gelöscht werden, aber bis Sonntagmorgen waren Feuerwehrleute dabei, Glutnester zu bekämpfen. Die Rauchentwicklung war enorm, weil Waren aus Bekleidungshäusern im gleichen Stockwerk verbrannten, noch dazu viele Medikamente aus der Apotheke, Anwohner wären aber nicht über eine mögliche Gefahr informiert worden, erklärte der lokale Korrespondent der ABC Color vor Ort.

Quellen: Hoy.com, ABC Color