Kirschbäume in voller Pracht

La Paz: Wer die Blüte von Kirschbäumen in voller Pracht erleben will, hat noch rund zwei Wochen dafür Zeit. Danach ist dieses wunderbare Schauspiel schon wieder vorbei.

Im Distrikt La Paz, Itapúa, blüht bereits der Kirschblüten-Naturtouristenweg. Es gibt mehr als 15 riesige Bäume, die jeden Winter in den schönsten Farben erstrahlen und den Besuchern ein magisches Schauspiel bieten.

Dieses Jahr hat die Blüte etwas länger gedauert, da sie vom Wetter abhängt. „Die Bäume brauchen viel Kälte und dann tagelang Sonne, um kräftig zu blühen. Allerdings fiel der Termin perfekt mit den Winterferien zusammen, sodass wir bereits zahlreiche Familien mit ihren Kindern zu Besuch hatten“, sagte die Bürgermeisterin der Distrikthauptstadt La Paz, Blanca Chávez.

Es bleiben noch etwa zwei Wochen, um die romantische Landschaft zu erkunden, die ihre eigenen Legenden birgt. Einer von ihnen verspricht, dass ihre Liebe ewig sein wird, wenn sich zwei Menschen unter dem Kirschblütenbaum küssen.

„Wir arbeiten daran, die Gemeinde fuchsiafarben zu färben. Vom Eingang der Stadt vor dem La-Paz-Ortsschild bis zu den zentralen Promenaden pflanzen wir Kirschbäume und hoffen, die friedlichste Stadt des Landes in einem kräftigen und charakteristischen Rosa zu färben“, fügte Bürgermeisterin Chávez hinzu.

Freier Eintritt

Bei freiem Eintritt und einer Gastronomie- und Handwerksmesse der Einwohner der Stadt sind die vor 20 Jahren gepflanzten Bäume die perfekte Landschaft, um sich mit der Natur zu verbinden. „Der Park bietet eine ruhige Umgebung und ein magisches Bild für diejenigen, die den Ort besuchen“, erklärte Chávez weiter.

La Paz ist ein Bezirk des Departements Itapúa und liegt etwa 30 km von der Route PY06 entfernt, die die Stadt Encarnación mit Ciudad del Este verbindet. Von Asunción sind es ca. 643 km.

Es handelt sich um eine relativ kleine Gemeinschaft, die aus Paraguayern, Japanern und ihren Nachkommen besteht. Der Bezirk wurde 1986 durch Gesetz Nr. 1204 gegründet.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen