Lokomotive im September betriebsbereit

Ypacaraí: Für Freunde der alten Eisenbahn dürfte im September ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung gehen, nachdem eine Lokomotive endlich in Stand gesetzt wurde und ihren Betrieb aufnehmen kann.

Seit 2018 befindet sich die Lokomotive im Bahnhof Ypacaraí und wurde in diesem Jahr endlich einer Reparatur unterzogen, um sie wieder in Betrieb zu nehmen. Die nächtliche Beleuchtung des Bahnhofs und seiner Umgebung ist eine Attraktion für Tausende von Touristen, die am Wochenende hierherkommen.

Die Lokomotive 60, auch bekannt als “El Inglés“, kam aus Encarnación und wird im September Fahrt aufnehmen, zeitgleich mit den Feierlichkeiten zum Jubiläum der Stadt Ypacaraí.

Sie dürfte endlich nach 112 Jahren einen Teil der paraguayischen Geschichte wieder aufleben lassen, mit einer Strecke von etwa 4 Kilometern bis zum Strand am Rande der Stadt Ypacaraí. Die Fahrt sei für diejenigen, die an der Attraktion teilnehmen möchten, kostenlos, sagte Epifanio Sanabria, Generalsekretär der Kommune Ypacaraí.

„Eine Investition in Höhe von mehreren Millionen Guaranies wurde getätigt und jetzt ist es an der Zeit, endlich Fahrt aufzunehmen. Das ist ein Projekt, das Hand in Hand mit der staatlichen Eisenbahngesellschaft Ferrocarriles del Paraguay (Fepasa) geht“, erklärte Sanabria.

Die Lokomotive kam 1911 ins Land und gehörte zu einer Reihe von Loks, die den Abschnitt Buenos Aires – Asunción befahren sollten.

Die Lokomotive, die demnächst in Betrieb gehen wird, ist schon seit 2018 am Bahnhof der oben genannten Stadt, der aufgrund seiner vielfältigen Aktivitäten tagsüber und nachts eine Touristenattraktion ist.

Wochenblatt / Hoy / Twitter / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Lokomotive im September betriebsbereit

  1. Was nützt die beste Lokomotive, wenn es für sie keine Gleise gibt? Man schaue sich doch nur mal die Gleiswege von ASU bis nach Ypacarai an – ein einziges Desaster. Aber so ist das in PY, immer hochfliegende Pläne und große Sprüche, doch nichts dahinter.

    6
    3
  2. Ein schönes Stück Geschichte.
    Freut mich, dass die restauriert wurde und ja, die würde ich mir gerne mal ansehen.
    Mal ehrlich, so eine Dampflokomotive hat was. Sie lebt! Die macht Geräusche, atmet, schnaubt und bebt.
    .
    Ich kann Modelleisenbahner verstehen, dass sie sich dafür interessieren. Wobei ich mir das gerne ansehe, aber selber da herum zu basteln, mit meinen Wurstfingern an den kleinen Teilen herum zu fummeln, das will ich dann doch nicht.
    Für mein Rentenalter muss ich mir also ein anderes Hobby suchen ;o)
    Ich fummel lieber an was anderem herum.

  3. In Deutschland ist gerade ein Eisenbahn Museum abgebrannt, Keiner weiß warum.
    Aber es war schon Klasse, wenn diese Kolosse durch die Gegend dampften und von Räubern mit Pferden bedroht wurden.

Kommentar hinzufügen