Mann der seine Schwager vergiften wollte wurde ermordet

Salto del Guairá: Am gestrigen Nachmittag wurde ein 28-jähriger Mann von seinen Schwagern mit einer Machete in der Nähe von Salto del Guairá ermordet.

Das Opfer wurde identifiziert als Nimio Balbuena López. Nach den Aussagen seiner Konkubine gegenüber der Polizei, hatte Balbuena am vergangenen 20. Oktober versucht seine zwei Schwager, Antonio Benítez Leguizamón (44) und Daniel Benítez Leguizamón (21) mit vergiftetem Wein zu beseitigen.

Jedoch bemerkten die zwei seine Absicht und Balbuena musste fliehen. Balbuena kam am Samstag zurück als er eine laute Diskussion mit seiner Konkubine führte. Danach wurde er von den Schwägern mit einer Machete verfolgt. Ein Stich mit dieser Waffe in das Herz traf Balbuena tödlich. Die zwei Opfer seiner Intrige und Mörder flohen danach.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen