Moody’s: Paraguay liegt in der Nähe der Investment-Grade

Samar Maziad, Vizepräsident und Analyst der Rating Agentur Moody’s, ist der Meinung, Paraguay sei keinen internationalen Schocks ausgesetzt, die eine Herabsetzung der Bewertung rechtfertigen würden. Mit der Situation würden alle Schwellenländer konfrontiert, insbesondere Brasilien, durch einen Rückgang der Bonität, Paraguay habe jedoch die Möglichkeit, die lang erwarteten Investment-Grade zu erreichen. (Im März erteilte die Agentur Paraguay den Grad Ba1)

„Der Rückgang der Energiepreise beeinflusst negativ die Rohstoffexporteure in Lateinamerika, was zu geringeren Staatseinnahmen und langsamerem Wirtschaftswachstum führt. Darüber hinaus wird die schwere Rezession in Brasilien, dem wichtigsten Handelspartner Paraguays, das Wirtschaftswachstum in Paraguay beeinträchtigen“, sagte Maziad.

Moody’s stellte aber fest, dass die Behörden Fortschritte machen würden und eine Verbesserung der Haushaltsführung zu erwarten sei, sodass die Investitionen für das Jahr 2016 erhöht würden. In Bezug auf die Bonität, “ist diese auf dem derzeitigen Niveau Ba1, sie bleibt stabil“.

Die wesentlichen Ratingfaktoren sind: Starke Fiskalindikatoren von Paraguay, insbesondere eine sehr niedrige Staatsverschuldung und niedrige Zinskosten, ein moderates Wirtschaftswachstum und eine geringe Anfälligkeit für Ereignisrisiken und externe Schocks.

„Regierungsbehörden arbeiten daran, die Beschränkungen zu korrigieren, vor allem um die Diversifizierung der Wirtschaft zu verbessern und Investitionen in die Infrastruktur zu steigern, die Haupttreiber hinter dem jüngstem Anstieg des Ratings im März 2015 waren“, so Maziad.

Er fügte an: „Der stabile Ausblick reflektiert unsere Erwartungen, dass auch weiterhin die verschiedenen beschlossenen Gesetze aus dem Jahr 2013 mittelfristig umgesetzt werden und die Haushaltsdisziplin fortgesetzt wird.“

Quelle: 5dias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.