Nach Tritten von Angehörigen eines Patienten: Ärztin verliert ihr Baby

Fernando de La Mora: Angehörige eines Patienten, der in das Ingavi-Krankenhaus eingeliefert wurden, griffen eine Ärztin an, was zum Verlust ihres Babys führte, als sie ihren Kollegen und Ehemann sowie einen Krankenpfleger verteidigte, der im Bereich der intensiven Posttherapie arbeitet.

Der traurige Vorfall passierte am vergangenen Sonntag gegen 12:30 Uhr als Familienangehörige von Patienten beabsichtigten Krankenhaus zu betreten ohne das sanitäre Protokoll (Hände waschen und Alkohol in Gel benutzen).

Liz Pamela Lopez Molas wurde bei der Visite darauf hingewiesen, dass sie nicht in einem Bereich sein darf und hinausgeschickt. Eine halbe Stunde später kam sie zurück mit einer weiteren Frau und einem Mann, der später als Luis Antonio Silvero Espínola identifiziert wurde.

Eine der Doktorinnen versuchte alle zu beruhigen und bat die Angehörigen eines Patienten, dass sie den Bereich verlassen. Daraufhin zückte einer derer das Telefon und nahm alles auf, was die Ärztin reklamierte. Dies führte zu einer Handgreiflichkeit, wobei die Ärztin zu Boden geworfen und mit Fußtritten malträtiert wurde. Damit war das Schicksal besiegelt. Sie verlor ihr Baby.

Die Ärztin, deren Name nicht bekanntgemacht wird, hat Verletzungen an allen Teilen ihres Körpers. Ihre Kollegen reichten Strafanzeige gegen die Angreifer ein. Die Ärztin versuchte seit Längerem schwanger zu werden, was der ganzen Sache einen noch bittereren Beigeschmack gibt.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Nach Tritten von Angehörigen eines Patienten: Ärztin verliert ihr Baby

  1. Das sind ja Zustände hier, wie mittlerweile in Merkel-Deutschland. Seit der großen “Kulturbereicherung” stehen in Deutschland mittlerweile Krankenhäuser unter dem Schutz von privaten Sicherheitsdiensten oder gar der Polizei, weil Merkels Gäste sich gegenüber Ärzten, Krankenhauspersonal, Sanitätern und selbst der Feuerwehr wie die Wildsäue aufführen. Ist die ganze Menschheit mittlerweile schon komplett verblödet? Solche Zustände hatte ich in 55 Jahren vorher nicht erlebt. Was war das doch damals wirklich eine gute Zeit!!

  2. Ich hoffe, dass das vor Gericht wie ein Totschlag gewertet wird und nicht nur als schwere Körperverletzung. Auch wenn das Baby/der Fötus noch im Bauch war, war es trotzdem schon ein Mensch.

  3. Ich sehe nicht wo und wie die ärztin ihren ehemann und einen pfleger verteidigt hätte? Es war wohl eine diskussion über sanitäre maßnahmen, die seit 15 monaten nichts bringen, weil utopisch. Es nervt eben schon auch wenn so etwas trotzdem nicht passieren darf. Aber wir sprachen von konsequenzen der cuarentena und medidas.

  4. Schrecklich! Aber weder bei Última Hora, noch im Diario HOY wird davon gesprochen, dass die Ärztin schwanger gewesen sei:
    https://www.ultimahora.com/ips-ingavi-denuncian-supuesta-agresion-contra-una-doctora-n2947071.html
    https://www.hoy.com.py/nacionales/familiares-de-paciente-agredieron-brutalmente-a-medicos-del-ips-ingavi

  5. Die Ärztin versuchte gem WB Patienten Besuche und das Filmen ihres Handeln und somit die Schaffung von Beweismitteln gegen sich und ihre Kollegen zu verhindern. Wer so handelt hat etwas zu verbergen. Sie hat nun allein durch ihre eigene Schuld ihr Baby verloren.
    Das Angehörige in Krankenhäuser gehen, um zu verhindern das ihre Liebsten dort durch Aerzte und Pfleger getötet werden ist fuer mich verständlich.

  6. Genau diesen Fall fuehrt das Gesetz Mose an. Der Trittmeister wuerde des Todes sein da das Kind tot geboren wurde. Auge um Auge, Zahn um Zahn, Leben um Leben.
    Diese Regelung des mosaischen Gesetzes ist der Beweis dass auch ein ungeborenes Kind ein vollwertiger Mensch ist und der die vollen Rechte hat. Daher muessten alle die Abtreiben sofort gehenkt werden.
    2. Mose 21 ff.
    “22 Wenn Männer sich streiten und eine schwangere Frau stoßen, so daß eine Frühgeburt eintritt [woertlich: dass die Kinder herauskommen], aber sonst kein Schaden entsteht, so muß [dem Schuldigen] eine Geldstrafe auferlegt werden, wie sie der Ehemann der Frau festsetzt; und er soll sie auf richterliche Entscheidung hin geben. 23 Wenn aber ein Schaden entsteht, so sollst du geben: Leben um Leben, 24 Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß, 25 Brandmal um Brandmal, Wunde um Wunde, Beule um Beule.”
    Dieses ist der Hauptbeweis den man in der Bibel findet dass ein ungeborenes Kind ein vollwertiger Mensch ist – egal ob der Foetus 1 Millimeter gross ist oder im 9. Monat. Kommt das Kind tot raus so liegt Mord vor und der Treter ist des Todes.
    Ganz klar ist die Abortklinik des Todes und alle die da Arbeiten genauso wie die abortierende Mutter bei einer Kindesabtreibung.
    Diese Reaktion der Patienten Aerzten und Krankenhauspersonal gegenueber ist in China nichts neues. Dort schneiden die Patienten die einen Angehoerigen verloren haben auch mal dem Arzt die Kehle mit nem grossen Messer durch – man bezichtigt diese eben nicht genug getan zu haben um den Patienten zu heilen.
    Neuerdings ist es in China Mode “Sozialrache” zu ueben. Leute die meinen im Leben zu kurz gekommen zu sein lauern Schulkinder auf dem Schulweg auf und stechen die Kinder in den Nacken mit nem Messer – man meint die Kinder seien von Eltern “die es geschafft haben” und man selbst waere zu kurz gekommen.
    Revenge Attacks! China’s Mass Stabbing Crisis! – https://www.youtube.com/watch?v=Qwge0nwY4qY

    1. Lebst Du nun nach den Gesetzen des AT wie die Juden? Oder lebst Du mit Jesus Christus? Wenn Du Dich am AT orientierst, dann bist Du ein “verlorener Mensch” denn NIEMAND kann dem AT gerecht werden. Scheinbar kennst Du zwar die Bibel sehr gut, dennoch fehlt Dir der Durchblick. Was glaubst Du denn, warum Jesus entsandt wurde? Doch nicht etwa um den Menschen einzuhämmern sich strickt an die Regeln des AT zu halten – das kann kein Mensch, auch Du nicht. Wer nach dem “Gesetz lebt, wird auch nach dem Gesetz gerichtet!”

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.