Ohne viel Regen jedoch mit extremer Hitze

Asunción: Laut der nationalen Wetterbehörde erwartet heute die Bevölkerung des Landes nur wenige Regen in den Morgenstunden. Am Nachmittag nimmt die Wahrscheinlichkeit zu. Hitze gesellt sich hinzu.

Der aktuelle Nordwind, der uns mehr Luftfeuchte spüren lässt, wird wenigstens drei Tage anhalten. Dies sorgt dafür, dass man permanent eine höhere Temperatur wahrnimmt, als das Thermometer misst. Diese bewegen sich im Bereich von 34 – 37 °C. Gelegentliche Regenschauer in den Nachmittagsstunden verstärken den Effekt.

Die kommenden Tage nimmt die Gewitterwahrscheinlichkeit jedoch wieder merklich zu, so dass ab Morgen im Süden des Landes wieder mit Unwettern zu rechnen ist. Auch der Osten des Landes ist ab Morgen besonders gefährdet.

Wochenblatt / Meteorologia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.