Pärchen Streit endet tödlich für eine 22-jährige

Yrybucuá: Gestern Morgen gegen 05.00 Uhr wurde die Studentin Sady Beatriz Medina Quiñónez nur 50 m vom örtlichen Kommissariat tot aufgefunden. Neben ein paar Verbrennungsspuren, wie von Zigaretten zugefügt, scheint der Todesgrund ein schwerer Schlag auf den Kopf gewesen zu sein, weswegen Blut aus Nase und Ohren des Opfers lief.

Zum vermuteten Todeszeitpunkt hörten Anwohner Schreie und sahen danach wie sich ein grauer Toyota Corolla schnell vom Unglücksort entfernte. Seltsamerweise waren es Schüler und keine Nachbarn, die den Leichnam auf der Straße liegend fanden.

Um die genaue Todesursache herauszufinden, ordnete die Staatsanwältin von San Estanislao, Rosa Talavera eine Autopsie an, die in der Gerichtsmedizin in Asunción durchgeführt werden soll.

Die örtliche Polizei hat nur einen Täter im Blickfeld, der sich zurzeit auf der Flucht befindet. Es handelt sich um den Freund des Mädchens, Juan Miguel Cuenca Garcete (26), Sohn der Bezirksrätin Mabel Garcete (PLRA) und de Juan Cuenca Castillo, Ex-Bürgermeister von Capiibary.

„Meine Tochter wurde gequält bevor die getötet wurde, ich bitte um Justiz“, sagte sichtlich betroffen der Vater der Toten, Hugo Denis Medina.

(Wochenblatt / Abc / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Pärchen Streit endet tödlich für eine 22-jährige

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.