Polizei registrierte 18 Todesopfer am vergangenen Wochenende

Asunción: Wie das Pressebüro der Nationalpolizei heute Morgen mitteilte, verloren am vergangenen Samstag und Sonntag 18 Menschen ihr Leben bei Verkehrsunfällen, Gewalttaten und anderen Umständen.

Die Verkehrsunfallopfer machen den mit 11 Personen den Großteil darunter aus. Verschiedene Arten von Zusammenstößen führten dazu, Auto mit Auto, Motorrad mit auto und sogar Motorradfahrer die überfahren wurden. Unter den 11 Opfern befinden sich auch 4 Minderjährige.

Jedoch waren nicht in alle Unfälle Fahrzeuge verwickelt. Die Polizei registrierte zum Beispiel auch den Unfall eines 60 jährigen Mannes in Itauguá, der von einem Zementsturz fiel oder den eines 51 jährigen Mannes der in Ciudad del Este erdrückt wurde.

Vier Personen wurden ermordet davon zwei erschossen und zwei erstochen. Ebenfalls kam es zu zwei Selbstmorden, die auch mit Schusswaffen ausgeführt wurden.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.