Seminar über japanische Gastronomie

Abgesandte des Ministeriums für Landwirtschaft, Forsten und Fischerei organisieren eine Reihe von Aktivitäten in Bezug auf die japanische Küche und deren Produkte, die in Paraguay noch nicht so sehr bekannt ist.

Um den Bekanntheitsgrad der kulinarischen Künste aus Japan der Bevölkerung näher zu bringen und zum Gedenken an den 80. Jahrestag der Einwanderung in Paraguay wollen die Abgeordneten aus dem asiatischen Raum ein Seminar über die japanische Küche präsentieren, geplant ist es für Februar 2016, das genau Datum steht noch nicht fest.

Kyotaro Murayama, (2.v.links im Beitragsbild), ein Berater der japanischen Regierung aus Tokio, soll das Seminar organisieren und erklärte, paraguayische und japanische Menschen, die sich auf das Kochen spezialisiert hätten, sollen daran beteiligt werden. Die Veranstaltung werde von einem renommierten japanischen Küchenchef geleitet, der aber noch nicht feststehe. Eine weitere Maßnahme sei eine Feier in der japanischen Botschaft sowie eine Ausstellung von kulinarischen Gerichten und Produkten in verschiedenen Einkaufszentren, fügte Murayama an.

Des Weiteren erklärte er auf die Frage, wie der Eindruck über die japanische Küche in Paraguay sei, dass diese etwas “ausgehöhlt“ werde. „Viele der Gerichte sind gut gemacht, aber es gibt Dinge, die nicht die Essenz der japanischen Küche reflektieren. Es gibt viele Nachahmungen und in einigen Fällen sogar gefälschte“, sagt der Murayama.

Die Schirmherrschaft über das Event hat das japanische Ministerium für Landwirtschaft sowie die Botschaft von Japan in Paraguay.

Quelle: ABC Color