Staatliche Tankstellen ab Weihnachten geplant

Villa Elisa: Die staatliche Raffinerie Petropar versucht mit einem eigenen Tankstellennetz ihre Gewinne zu vergrößern, um effizient zu sein und nebenbei den venezolanischen Schuldenberg zu tilgen. Als Startdatum dafür sei der 23. Dezember 2011 auserwählt worden mit dem Verkauf von Treibstoffen. In Villa Elisa soll dann die erste Tankstelle der Petropar eröffnet werden.

Mitte des nächsten Jahres sollen es dann schon 15 Tankstellen im ganzen Land sein, die staatseigen sind. Für jedes dieser Verkaufslokale investiert die Raffinerie zwischen 200.000 und 250.000 US-Dollar.

Der Präsident der Petropar, Sergio Escobar sagte zu Telefuturo, dass bei dem Projekt natürlich alle Qualitätsrichtlinien wie auch Mengenverteilung eingehalten werden. Somit haben wir die Möglichkeit mit den anderen mitzuverdienen. Im vergangenen August stiegen die Verkäufe um 30% bei Benzin. Ebenso wurde im Vormonat 94.000 m³ Diesel an die Verteiler verkauft.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.