Super-Maniok mit 76 kg geerntet

Encarnación: Einer Bauernfamilie aus dem Distrikt Natalio gelang es vergangene Woche, den größten Maniok im Departement Itapúa und wohl auch im ganzen Land zu ernten. Die Pflanze stand mehr als fünf Jahre im Garten und überraschte alle Bewohner durch ihre Größe.

Laut Joana Prieto handelt es sich um den größten Maniok im Departement und er blieb mehr als fünf Jahre lang im Garten, wo Maniok zum Verkauf und zum Familienkonsum angebaut wird. „Die Wurzel wog 76,7 Kilogramm. Das ist etwas, was wir in der Gegend noch nie zuvor gesehen haben“, erklärte Prieto.

Sie fügte an, dass diese Maniokpflanze von ihrem vor einigen Jahren verstorbenen Schwiegervater Oswin Altenhofen gesetzt worden sei und sie sie nicht ernten habe wolle, weil sie die Familie an all die harte Arbeit erinnert habe, die er als Bauer geleistet habe. „Die Pflanze wurde mehr als fünf Jahre lang gehegt und ist eine Plantage, die mein Schwiegervater angelegt hatte. Der Maniok blieb als Relikt übrig und wir beschlossen, ihn jetzt zu ernten bevor der Frost eintrifft, wie es normalerweise jetzt der Fall ist“, sagte Prieto weiter.

Sie fügte hinzu, dass sie in einem ersten Stadium gedacht hätten, dass die Wurzeln der Pflanze verfaulen würden, aber sie seien überrascht gewesen, als sie sahen, dass sie gesund waren. „Wir haben uns entschieden, diese Saison den Maniok zu ernten, weil es in dieser Saison mehr Stärke gibt und wir davon profitieren wollten. Wir wussten, dass die Wurzel groß sein würde, aber wir hätten nicht gedacht, dass sie so viel wiegen würde“, betonte Prieto weiter.

Sie erklärte, dass der Mann zwei Pflanzen gesetzt hatte und sie letztes Jahr bereits die Früchte einer Pflanze hervorgebracht hatte, die nicht so schwer war. „Wir glauben, dass die Wurzel gewachsen ist, weil sie allein stand. Wir denken darüber nach, jetzt alles von der Ernte klein zu schneiden, einzufrieren und es nach und nach auf den Tisch zu bringen“, sagte Prieto weiter.

Dies ist das zweite Mal, dass eine Maniokwurzel dieser Größe im Departement Itapúa geerntet wurde. Der erste war im Jahr 2021, aber damals wog sie nur 63 Kilo und wurde von Damián Villalba de Encarnación geerntet. Damit wurde dieser Tage der Rekord für die größte Maniok im selben Departement gebrochen.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen