Supermarkt aus hygienischen Gründen geschlossen

Villa Elisa: Am vergangenen Dienstag haben Angestellte der Stadtverwaltung von Villa Elisa dem Supermarkt „Curva de Oro“ einen Kontrollbesuch abgestattet, nachdem es Anzeigen bezüglich der Unsauberkeit gab.

Am letzten Samstag dann wurde die Verkaufsstelle mittels der Resolution N° 895/2011 vorübergehend geschlossen.

Neben fehlendem Brandschutz in Form von Feuermeldern, Feuerlöschern und gekennzeichneten Notausgängen haperte es auch an der Hygiene und Sauberkeit.

Für städtisches Gebiet eher untypisch wurde hier Fleisch auf dem Boden gelagert, der Gefrierschrank war nass und schimmlig, vergossene Milchprodukte wurden nicht aufgewischt und Rattenkot wurde gefunden. Dazu kommen allerdings auch noch sehr dreckige Wände im ganzen Lokal.

Bleibt noch zu erwähnen, dass der Supermarkt im Moment der Kontrolle wegen Trauer geschlossen war, was seinen aktiven Status für die Stadtverwaltung allerdings nicht beeinträchtigte. Der Bürgermeister der Stadt Villa Elisa, Líder Amarilla (PLRA) nahm auch an der Intervention teil.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .