Wenn dem Krankenhaus die Reinigungskräfte ausgehen

Encarnación: Im Regionalkrankenhaus der Hauptstadt von Itapúa herrscht möglicherweise bald ein Mangel an Reinigungskräften, was beim medizinischen Personal Anlass zur Sorge gibt.

Letzten Mittwoch erhielt die Leitung des Regionalkrankenhauses Encarnación die Nachricht, dass der Reinigungsdienst vor Ort nur bis 00:00 Uhr arbeiten würde, was bei allen Mitarbeitern der Klinik große Besorgnis auslöste.

Durch zähe Verhandlungen gelang es, den Dienst am nächsten Tag wieder herzustellen und um mindestens einen weiteren Monat zu verlängern, bis die kürzlich übernommenen Behörden “entgegenkommen“.

Dr. Walter Benítez, Direktor des Regionalkrankenhauses von Encarnación, sagte, dass der Reinigungsdienst unerlässlich sei, da täglich eine große Anzahl von Patienten vor Ort ankommen und die Einrichtungen in einem optimalen Zustand sein müssten. Er fügte an, dass schon Gespräche mit den Aufsichtsbehörden geführt worden seien, damit dieser Vertrag dauerhaft verlängert werde und es so zu keinem weiteren Disput käme.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Wenn dem Krankenhaus die Reinigungskräfte ausgehen

Kommentar hinzufügen