Yacyretá erhöhte seine Leistung im August

Laut dem Monatsbericht für August des Wasserkraftwerkes Yacyretá (EBY) lag die Gesamtproduktion bei 1.751.753 MWh, was einer Steigerung von 4,7% gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum entspricht.

90% davon, das sind 1.578.994 MWh wurden in das argentinische Verbindungssystem (SADI) abgegeben, während die restlichen 10% an das Nationale Verbundsystem (SINP) eingespeist wurden.

Der mittlere Strömungsdurchfluss in Yacyretá lag bei 12.600 Kubikmeter pro Sekunde (m³/s), etwas höher als der Durchschnitt, der bei einem Wert von 11.900 m³/s liegt, in der ersten Hälfte des Jahres lag dieser deutlich darunter.

Die Hochwasserbecken im unteren Bereich des Wasserkraftwerkes, welche in den ersten drei Wochen des Juli vollgefüllt waren, sind in ihrem Niveau wieder stark gesunken. Für den Fluss Ygauzú ist das Speicherreservoir von wesentlicher Bedeutung, denn 83% der Flussmenge kann hier aufgefangen werden. Eine ausreichende Wassermenge ist für viele Sektoren wichtig, sodass weiterhin Strom erzeugt wird, die Schifffahrt funktioniert und landwirtschaftliche Schäden begrenzt werden können.

Darüber hinaus hat Yacyretá weitere Berufsfischer mit Ausrüstungsgegenständen versorgt, es waren insgesamt 88 Pakete die der Firma “Panchito López“ im Distrikt Yabebyry, Departement Misiones, zu Gute kamen. Davor waren auch schon 1.372 Stück an weitere Fischer ausgeliefert wurden, dabei profitierten Leute aus den Gebieten Ayolas, San Miguel, und Villa Florida. Laut dem Bericht zufolge, sei es das erste Mal, dass EBY solche Zuwendungen an Fischer gemacht habe.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.