Zigaretten und Haare im Wert von 700 Millionen Guaranies beschlagnahmt

Hernandarias: Beamte aus Zollabteilung für Spezialüberwachung (Detave) beschlagnahmten gestern an einem Kontrollpunkt eine illegale Ladung von Zigaretten und Menschenhaaren.

Óscar Samudio, verantwortlich für die Operation an dem Kontrollposten der Detave, berichtete, dass die Waren in einem Kleinlaster der Marke Mitsubishi, Modell Canter, der sich auf dem Weg nach Salto del Guairá befunden habe, entdeckt worden seien.

Insgesamt beschlagnahmten die Zollbeamten 176 Kartons mit Zigaretten nationaler und internationaler Marken sowie drei Pakete mit menschlichen Haaren, die jeweils ein Gewicht von 30 Kilogramm aufwiesen.

Samudio erklärte, die Fracht habe über keine erforderlichen Dokumente verfügt, und dass der Fahrer namens Carlos González, Besitzer des Kleinlasters, von Beamten aus der Abteilung für Wirtschaftskriminalität der Nationalpolizei festgenommen worden sei.

Es wird geschätzt, dass die beschlagnahmte Ware einen ungefähren Wert von 700 Millionen Guaranies haben könnte.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.