Zwei Minderjährige sterben bei Motorradunfall im Chaco

Asunción / Montelindo: Zwei minderjährige Kinder im Alter von zwei und zwölf Jahren starben letzte Nacht bei einem Verkehrsunfall. Beide fuhren mit ihrer Mutter auf einem Motorrad als sie bei voller Fahrt von einem Auto angefahren wurden. Der Unfall geschah in der Ortschaft Montelindo, in der Provinz Presidente Hayes.

Laut den Daten des Krankenhauses „Emergencias Médicas“ verstarb der 12-jährige Junge schon in Montelindo während sein 2-jähriger Bruder im Krankenhaus verstarb, zehn Minuten vor Mitternacht.

Die Mutter beider Kinder, Rosa Brítez bleibt weiterhin interniert im Krankenhaus. Laut Informationen der Polizei kamen die drei auf einem Motorrad von Pedro Juan Caballero nach Montelindo, wo sie kurz vor dem Ziel mit einem Auto kollidierten.

Obwohl es verboten ist Minderjährige auf Motorrädern zu transportieren nahm Rosa Brítez sie mit. Die Uniformierten haben keine Ahnung wer den Unfall verursacht haben könnte und somit auch kein Unfallfahrzeug mit auswertbaren Spuren.

(Wochenblatt / Abc / Foto: Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.