„Black Friday“ bringt Shoppingvergnügen zu Tiefstpreisen

Ciudad del Este: Black Friday heißt eine Initiative, die von 20 Geschäftsleuten aus Ciudad del Este ins Leben gerufen wurde um in einem Zeitraum von vier Tagen Nachlässe auf Produkte von bis zu 70% zu geben. Dieser weltweit bekannte Ausdruck steht für Shoppingvergnügen zu besten Konditionen. Die Branche rechnet mit Einnahmen von mehr als 100 Millionen US-Dollar.

Arsenio Ortiz, einer der Organisatoren der Rabattrunde erklärt, dass die größten und wichtigsten Geschäftsleute das Projekt vom 10. bis zum 13. Mai unterstützen.

Insgesamt beteiligen sich 685 Geschäfte an der Promotion Veranstaltung, wobei 13.000 verschiedene Artikel (20 pro Laden) mit Nachlässen von 20 bis 70% über den Ladentisch gehen können.

Ortiz erklärte zudem, dass in diesen Tagen die Öffnungszeiten von 06.00 Uhr bis 21.00 Uhr ausgedehnt werden und nicht wie üblich bis 15.00 Uhr.

Der 13. Mai ist Muttertag in Brasilien, ebenfalls Grund der Initiative. Neben den Geschäften die einen höheren Umsatz haben werden, kommen aber auch andere Sektoren zu erhöhten Einnahmen, Supermärkte Tankstellen, Restaurants und Hotels.

Dieses Projekt wird unterstützt vom Nationalem Tourismussekretariat (Senatur) sowie der Stadtverwaltung von Ciudad del Este.

Ortiz signalisierte abschließend, dass die Grenzkontrollen keine Probleme für die Kunden darstellen, da die angebotenen Produkte zu 100% legal seien und somit nicht beschlagnahmt werden könnten.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.