17-Jähriger stirbt bei Transchaco Rally

Pozo Hondo: Bei noch ungeklärten Umständen starb am gestrigen Samstag ein 17-jähriger Junge bei einem Unfall auf der Strecke zwischen Mariscal Estigarribia und Infante Rivarola.

Der aus Luque stammende Daniel Florentín war einer der drei mechanischen Helfer des Fahrers Juan Víctor Escobar. Anscheinend war er zusammen mit Osvaldo Vera in einem Toyota Hilux im Bereich Picada 500 unterwegs als er verunglückte. Vera wurde nur leicht verletzt. Die Verletzten wurden gegen 22:30 Uhr ins Regionalkrankenhaus von Mariscal Estigarribia eingeliefert. Die Familien derer wurden umgehend informiert und stehen im Kontakt mit dem Krankenhaus.

Als Ursache für den Unfall kann auch der schlechte Straßenzustand oder überhöhte Geschwindigkeit in Frage kommen.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.