1975: Leise rieselte der Schnee

Encarnación: Genau heute vor 43 Jahren konnten die Einwohner der Hauptstadt von Itapuá ein beeindruckendes Schauspiel erleben. Es kam zum einzigen Schneefall in der Stadt.

Es war Vormittag, an einem Freitag, ca. gegen 10:00 Uhr. Der Himmel war bedeckt und grau als es am 18. Juli 1975 langsam in Encarnación zu schneien begann.

Auch in anderen Gegenden fiel erst leichter Nieselregen, der sich dann in Schneeflocken verwandelte.

An diesem Tag lag in Pratts Gill, im paraguayischen Chaco, etwa 170 Kilometer von der Kolonie Neuland entfernt, die Temperatur bei sechs Grad unter null.

Auch am 20. Juli 1979 fiel in Itapúa, im Gebiet von San Rafael, wieder Schnee. Mehrere internationale Tageszeitungen berichteten damals umfangreich über das seltene Naturphänomen in Paraguay.

Wochenblatt / Mas Encarnación / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.