2016 keine Lohnerhöhung für Staatsdiener

Das Finanzministerium arbeitete an dem Haushaltsplan für das kommende Jahr, dabei sind in einem Entwurf keine Lohnerhöhungen für Beamte vorgesehen.

Es wurden verschiedene Paramater bei der Ausarbeitung und Präsentation für den Haushaltsentwurf untersucht, Grundlage war die Entwicklung des Landes im Allgemeinen. Dies trug zu dem Entschluss bei, die nationalen Ausgaben für Staatsangestellte zu beschränken und das Gesetz zu verabschieden.

In dem Dekret Nr. 3361 vom 30. April 2015 heißt es, es sind keine Lohnerhöhungen vorgesehen, es sei denn, es erfolge eine Steigerung des Existenzminimum, dann werden die Gehälter diesem angepasst.

Ein weiterer Punkt in diesem Papier sieht vor, das Wachstum der laufenden Ausgaben zu begrenzen. In diesem Jahr beliefen sie sich auf US $ 5.266 Millionen.

Der Wirtschaftswissenschaftler Sergio Britos ist nicht zufrieden mit der Entscheidung des Finanzministeriums, denn das “sei utopisch“, denn die Erwartungen werden nicht erfüllt. Am Ende werden Institutionen und Ministerien, zumindest die meisten, Verhandlungen führen und der Kongress werde den Etat wie gewöhnlich, sagte der Fachmann.

Das verabschiedete Gesetz sieht auch vor die finanzielle Diskrepanz zwischen Einnahmen und Ausgaben auszugleichen, das jährliche Haushaltsdefizit soll 1,5% des Bruttoinlandsproduktes (BIP) nicht überschreiten. Aus dem Finanzministerium erinnerte man daran, dass der Gesamthaushalt der Nation das wichtigste Instrument für die Zuteilung der finanziellen Mittel ist und eine Umsetzung der Politik im Einklang mit den Zielen des Staates erfolge.

Quelle. La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.