Aedes aegypti überträgt ein weiteres Virus

Gesundheitsminister Antonios Barrios sagte heute, dass die Mücke Aedes aegypti ein viertes Virus übertragen könnte, ähnlich dem Zika Virus. Die Krankheit nennt sich das O’nyong-nyong-Fieber und wird durch das gleichlautende Virus ausgelöst.

Barrios erklärte gegenüber dem Radiosender Cardinal, die Mücke könnte zwei der vier Krankheiten auf einmal übertragen, jedoch nicht drei oder vier gleichzeitig. Das Insekt würde Dengue, Chikungunya und Zika verbreiten, der vierte Virus, ähnlich wie Zika, wäre aber auch möglich. Das O’nyong-nyong-Fieber verursacht Hautreizungen und Symptome, die ähnlich dem des Dengue-Fieber oder Chikungunya seien.

Internationale Experten streiten noch immer darüber, ob dieser neue Virus durch die Aedes aegypti übertragen werden kann, Barrios bestätigte jedoch dies. Der Minister fügte an, ein entwickelter Impfstoff gegen das Dengue-Fieber sei nur zu 60% wirksam, hätte aber die Macht, das hämorrhagische Fieber zu stoppen. Deshalb forderte Barrios die Bevölkerung auf, vor allem die Mückenbrutplätze zu beseitigen, allein im Januar hätte es 20.000 Konsultationen wegen dem Verdacht auf die eingangs erwähnten Krankheiten gegeben.

Quelle: ABC Color