Air Europa organisiert Flüge neu

Asunción: Die Airline Air Europa kontaktierte die von der Flugverschiebung betroffenen Passagiere, um die Erbringung der Dienstleistung sicherzustellen. Die Verbindung Asunción-Madrid wird vorerst vier wöchentliche Flüge haben und die Strecke Asunción-Córdoba wird ab dem 15. Juli gestrichen.

Um die Konnektivität zwischen Spanien und Paraguay zu gewährleisten und gleichzeitig auf die hohe Nachfrage zu reagieren, kündigte das Unternehmen Air Europa die Umplanung seiner Strecken an.

Ab dem 15. Juli besteht die Verbindung Asunción-Córdoba nicht mehr, da die argentinische Stadt Direktflüge mit Madrid haben wird.

Die Entscheidung ist auf die Einhaltung der Bestimmungen der spanischen Regierung hinsichtlich der Regulierung der Flüge des Unternehmens zurückzuführen.

„Mit dem neuen Programm, das insgesamt vier wöchentliche Frequenzen zwischen Asunción und Madrid umfasst, können wir auch der bestehenden Nachfrage gerecht werden und weiterhin eine perfekte sowie schnelle Verbindung über das Drehkreuz Madrid-Barajas mit den übrigen spanischen Zielen gewährleisten“, heißt es in der Erklärung der Airline.

In diesem Zusammenhang hat Air Europa jeden Passagier, der von dem Flugplan betroffen sein könnte, persönlich kontaktiert, um ihm verschiedene Alternativen anzubieten, die seine Reise garantieren und sicherstellen.

Die Strecke zwischen Asunción und Madrid wird mit der Dreamliner-Flotte fortgesetzt, den modernsten und effizientesten Flugzeugen auf dem Markt, die in der Lage sind, die Flugzeit, den Treibstoffverbrauch und die Emissionen zu reduzieren.

Ab Ende des Jahres soll die Frequenz Asunción-Madrid auf fünf pro Woche erhöht werden.

Wochenblatt / Hoy / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen