Alkoholisierter Fahrer flüchtet und baut Unfall

Ein Mann, bei dem der Alkoholatemtest positiv ausfiel, versuchte vor den Beamten der Stadtpolizei zu flüchten, am Ende verursachte er aber einen schweren Unfall. Der Vorfall ereignete sich in Asunción.

Die Verkehrspolizisten der Hauptstadt hatten auf der Straße Madame Lynch einen Kontrollposten eingerichtet. Sie hielten einen Toyota an und stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest, der anschließende Atemtest fiel positiv aus. Der Lenker musste aussteigen und seine Papiere vorzeigen, dann begannen die Beamten Strafzettel und weitere Formulare auszufüllen. In einem geeigneten Moment stieg der Täter wieder in sein Auto und flüchtete. Er kam nicht weit, nach 300 Meter war das Vorhaben zu Ende, er verlor die Beherrschung über das Fahrzeug, das sich überschlug. Laut dem Polizeibericht soll sich der Lenker verletzt haben und ins Krankenhaus gebracht worden sein, das Strafmaß dürfte nun wohl wesentlich höher ausfallen.

Quelle: ABC Color