Alle Fahrzeuge müssen ab diesem Jahr zur technischen Inspektion

Asunción: Luis Ocampos vom „Ivesur“ Inspektionsdienst für Kraftfahrzeuge in Asunción bestätigte, dass ab diesem Jahr alle Fahrer im Land verpflichtet sind mit ihren Fahrzeug zur technischen Untersuchung zu erscheinen.

Das obligatorische Untersuchung basiert auf dem Gesetz N° 3.850/09, informierte Ocampo bei einem Gespräch mit Radio 780 AM.

„Ab dem zweiten Februar müssen im ganzen Land Stellen zur Verfügung stellen in den die Untersuchung stattzufinden hat. Die Leute die sich wehren die Untersuchung zu besuchen, gekommen keine Habilitación von der Stadtverwaltung ausgehändigt. Nicht ein einziger Fahrzeugführer ist ausgenommen von der kommenden Inspektion. Die Orte an denen die Untersuchungen angeboten werden, müssen zum Beginn Februars feststehen“, erklärte er.

Florentín Giménez, aus der Leitung des Straßenverkehrs der Stadtverwaltung Asunción bestätigte die Maßnahme und erklärte wie hoch der Preis der Untersuchung ohne Beanstandungen ist. „Für Kraftfahrzeuge müssen 210.000 Guaranies entrichtet werden während Motorradfahrer nur 70.000 Guaranies zu zahlen haben. Lastkraftwagen der Untersuchung zuzuführen kostet 385.000 Guaranies und Taxifahrer zahlen 226.000 Guaranies“, sagte er. „Neufahrzeuge sind für drei Jahre von der Untersuchung ausgenommen“, erklärte Ocampo. Spezialwerkstätten sollen in allen größeren Orten des Landes eröffnet werden.

Zudem kommt, dass bei der Mehrzahl der Fahrzeuge mit umgebauten Lenkrädern sehr schlampig gearbeitet wurde. Auch wenn sie also einen Gebrauchtwagen kaufen, muss dieser eine Ivesur Plakette haben, damit sie sich sicher sein können, ein Fahrzeuf zu erwerben, was technisch in Ordnung ist.

Für nähere Informationen können die Fahrer mit Ivesur über die Telefonnummern 021/763335 und 021/677397 Kontakt aufnehmen.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

28 Kommentare zu “Alle Fahrzeuge müssen ab diesem Jahr zur technischen Inspektion

  1. Dann bin ich ja mal gespannt. Mein Auto gehört sicher nicht zur Oberschicht….. in Deutschland würde man meinen Wagen sofort auf den Schrott schicken. Hier aber ist er immer noch gut….. wenn ich andere Autos sehe….
    Wer legt denn da die Richtlinien fest?. Mehr als 3/4 derAutos in Py gehören dann auf den Schrott. Wer will dafür die Verantwortung übernehemen?
    Werlche Auflagen gibt es? Wo kann man es nachlesen?……….. Viele Fragen, keine Antwoten.

  2. Viel interessanter ist doch: WER entscheidet, was Schrott ist und was nicht ???

    Wo sollen denn plötzlich die dafür benötigten Fachkräfte, die auch wirklich Ahnung haben, her kommen? Und dann noch im ganzen Land? Ich hab in 10 Jahren Paraguay noch keine einzige Werkstatt gefunden, die diese Bezeichnung auch verdient hätte 😉

    Aber ist ja auch egal, denn es wird auch hier so laufen wie immer:

    – gutes, halbwegs neues Auto ohne offene Mängel = Standardpreis
    – älteres Auto aber gut in Schuss = Standardpreis + ein bissel extra
    – altes Auto = kannste zahlen (was auch immer), kannste fahren … sonst nicht

    Oder was soll das Ganze sonst bringen ohne gut ausgebildete Kfz Meister ??? … und die sind hier wirklich Mangelware !

  3. Was für ein Irrsinn!

    210 000 Gs ist für viele Paraguayer viel Geld – und dann geht es erst los!

    Die Autos müßten noch viel teurer repariert werden, dafür fehlt erst recht das Geld also wird bestochen.
    Was für eine Abzocke, hoffentlich findet sich noch eine vernünftige Lösung für diesen Wahnsinn.

    1. Nachsatz:

      Meine Vermutung ist, daß dahinter die Neuwagen-importeure stecken und MASSIV gezahlt haben für dieses „Ges(chw)etz“.

      Die profitieren davon, die „Chilenen-verkäufer“ sind die Leidtragenden.

  4. Ich kann dem Beitrag von TED“ nur zustimmen, allerdings frage ich mich auch, wo sollen den diese Prüfungen gemacht werden ??? Auf dem Dorfplatz ???
    Ich habe einen LKW, 3 achser, 24 to. und mit dem muss ich jährlich 80 Km ins Nachbar Departemento fahren, weil es hier im Bereich Villarrica noch nicht mal eine Prüfstelle gibt !!!
    Und dann wollen die ab nächsten Monat bis zum 31.03. ALLE Fahrzeuge, PKW und Motoräder, überprüfen, denn dann läuft ja wohl bei den meisten die Habilitación ab.

  5. Ja, das ist ja kein Witz.
    Sie stellen bis Februar neue TÜV/Strassenverkehrsämmter auf, damit sie die Wagen nicht im Sand kontrollieren müssen. Dazu werden extra komplett eingerichtete Garagen inkl. Fahrzeuglifte und Abgastests gekauft.

    Naja, erstmal wird es toll sein, wenn ab Februar nur noch 1/10 der Autos auf den Strassen unterwegs sein werden, weil der Rest beanstandet ist.

    Mich nimmt es aber noch wunder, wie alle Busfahrgäste mit nunmehr in 4 Bussen transportiert werden, weil die restlichen in der Reparatur sein werden. Da müssen sie wohl auf das einzige Taxi, welches übrig geblieben ist, umsteigen.

    1. Du hast recht!!!
      Dummerweise steht mein Auto zur Zeit in der WKS.
      Kein Taxi mehr, kein Bus mehr, ich glaub ich kauf mir ein Pferd. Wenn dann alle Strike reißen, kann ich daß wernigstens noch essen. wird lustig hier im land.

  6. Wie soll das denn gehen? Wo sind denn die Prüfstellen für PKW und Krad? In ASU existiert wohl schon was, aber im Rest des Landes? Kennt Ihr in Eurer Gegend neue Prüfstellen? In Amambay ist meines wissens noch nichts.
    Diese Prüfstellen betreiben private Lizensnehmer für vorerst 5 Jahre. Geprüft wird Abgas, Achsspiel, Bremsen, Licht und die Sichtprüfung. Es gibt diverse Vorschriften für die Betreiber. Zum Beispiel die Grösse des Geländes. (Parkplätze für PKW, LKW…) Grösse der Halle, Büros. An Personal muss mindestens ein KFZ Ingenieur auf der Gehaltsliste stehen, des weiteren KFZ Mechaniker und Elektriker.
    Um sowas in Paraguay aufzubauen braucht man erst mal das Personal um den Laden zu betreiben. Alles andere kann man kaufen was aber auch nicht ohne ist. …Und es dauert…
    Alles das und noch viel mehr kontrolliert die Staatliche DINATRAN. Die haben ja „Erfahrung“.
    Ich denke mal dass es noch einen Aufschub von einem Jahr oder mehr geben wird. Mal schauen.

  7. da können sich doch die sogenannten Prüfer so richtig die Taschen vollstopfen, seit Jahren werden alle Busse technisch überprüft und was für Schrottkarren kutschieren durch Stadt und Land,doch nur wer gut schmiert, der gut fährt.
    Es wird sich leider nicht viel ändern.

  8. das wäre eine gute Idee, wenn Paraguay ein wohlhabendes Land wäre, aber hier wird mal wieder nur eine Möglichkeit geschaffen, um mehr Schmiergelder zu pressen! Welcher Paraguayer kann denn solche Beträge blechen, wenn deren Mopeds eingezogen werden, können sie monatelang nicht fahren, weil sie garnicht die Kohle haben, die Mopeds bei der Polibandi auszulösen! Sicher wäre es toll, wenn all diese Busleichen mal instand gesetzt würden, aber davon träumen wir noch 2050!
    Bis dahin gibts nur eine Kathegorie Bakschischbezieher mehr!
    Es verändert sich nur eines wirklich in Paraguay und das ist der Tauschkurs vom Euro 🙁

  9. Ich weiss nicht, manchmal kommt es mir vor einige koennen hier nicht lesen…

    Da steht doch nur dass in allen groesseren staedten solche sogenanten Pruefstellen errichtet werden sollen werden… die Habilitacion von 2011 geht bis ende juni 2012, also muss KEINER bis ende januar schnell dahin und sein auto checken lassen, des kann dann alles bis Ende Juni gemacht werden, dann denk ich mir mal dass es da keine Plaketten gibt, sondern nur eine Rechnung, und mite dieser RECHNUNG kann man dann seine Habilitacion fuers neue Jahr ausstellen lassen, Fraglich ist ob dieser Test 2 Jahre gueltig ist wie in deutschland oder nur ein jahr, denn dass neuwagen die ersten 3 jahre frei sind haben sie ja auch kopiert…

    und abzuwarten ist, wie streng der test wird… was genau kontrolliert wird…

    es wird sich noch so viel aendern in den naechsten jahren, als ich damals kam hat sich keine s.. geschert einen helm zu tragen, jetzt ist schon fast jeder damit unterwegs…

    mal sehn was kommt….

    abwarten und teheree trinken, aber wen es ja net passt kann ja wieder zurueck nach deutschland gehen, deswegen versteh ich gar net was hier sich immer alle so aufregen. als waere des in deutschland nicht so!

    1. es wird hier derzeit wild spekuliert. Also zur Beruhigung kann ich schon mal sagen, daß die Drohung des Chefs der Ivosur, man bekäme nur eine Plakette, wenn man den TÜV absolviert habe, unsinnig ist. Ich habe mir sicherheitshalber gestern bereits die Plakette für 2012 gekauft. Niemand hat mir diese, mit Hinweis auf den TÜV verweigert oder mich zur Vorführung meines Fahrzeuges beim TÜV aufgefordert. Es lief wie in den vergangenen Jahren auch: Geld gegen Plakette und fertig.

      1. Hallo Asuncion45,
        ist Ihre Plakette auch grün? Wir haben unser vorige Woche auch problemlos erhalten. Leider ist jetzt
        des Öfteren von einer lila Plakette die Rede?
        Allerdings haben unsere Dorfpolizisten auch ausdrücklich verneint, dass man einen Prüfbericht benötige.
        Können wir uns die grüne Plakette nun an den Hut kleben???

  10. das ist nichts anderes als eine neue form der abzocke die sich die bonzen mal wieder haben einfallen lassen.kommt mir bekannt vor etwa mit der gruenen bzw braunen karte

  11. ———Die Wut der paraguayischen Autofahrer———-
    Die Proteste der paraguayischen Leserbriefe in z.B. ABC-online sind vernichtend. Hier werden die schlimmsten Schimpfwörter für die Verantwortlichen dieser technischen Kontrollzahlmaßnahmen genannt. Man möchte meinen eine Revolution ist ausgebrochen.

    Persönlich meine ich aber man sucht staatlicherseits nach neuen Einnahmequellen. Die beschlossenen unverantwortlichen Lohnerhöhungen haben die Staatskassen
    leergespült. Allerdings wieviel letztendlich in die Staatshauptkasse kommt…….vielleicht 1/5 der Gesamteinnahmen? Der Rest von 4/5 versickert irgendwo in den Händen die die Prüfplaketten herausgeben oder fälschen.

  12. unsachlich finde ich persönlich immer die Aussage…

    “ wem es nicht passt der kann nach D. zurückgehen “

    auf der einen Seite sollen und wollen wir uns integrieren – aber Maul halten oder wie ….

    wo sollen denn auf einmal die Sachverständigen herkommen ?????

    es wird genauso kommen, hier BARES – hier TÜV – Plakete
    ist das der Sinn der Sache und können sich das die Pyer auch leisten ???

    1. –Bravo, Kritik ist immer gut–
      sie sollten weiterhin hier ihre Meinung objektiv kundtun. Darin fehlt es hier des Öfteren. Letztendlich stehen sie nicht allein mit der Kritik. Die Leserbriefe der Paraguayer, quellen förmlich über voll beißenden Hohn über diese Bezahlmaßnahme für die Prüfplakette, weil sie wissen es geht nicht um Verkehrssicherheit, sondern da wird der Korruption Vorschub geleistet.

      Menschen wie sie braucht Paraguay und da sind die Paraguayer echt stolz auf Sie, wenn sie vorurteilslos höflich Kritik üben.

  13. @Krista

    ist doch so, in deutschland hast du deinen TUEV oder DEKRA, da kannst du alle 2 jahre schoen hingehen und deinen test machen lassen, warum soll es hier nicht auch so sein? es fahren so viele schrottkarren da draussen rum, wird mal zeit dass da mal ausgemistet wird, und FALLS die Paraguayer sich des net mehr leisten koennen, dann wird sich das zeigen in dem doppelt so viel kutschen wieder rum fahren, glaub ich aber nicht, auf den luxus verzichten die nicht, in deutschland jammern sie auch alle wegen den spritpreisen und trotzdem werden die strassen immer voller… Und Klar wird wieder geschmiert, aber des weiss der staat oder die herren die das beschlossen haben.

  14. @Lui:
    Genau. Freiheit hin oder her, aber bei schadhaften Fahrzeugen (die Unfälle aufgrund ihrer Mängel) produzieren, hört der Spaß auf. Ein ITV/TÜV ist theoretisch eine gute Sache.
    Die Praxis wird aber so aussehen:
    Wer durchfällt zahlt paar Guaranis mehr und bekommt die Plakette auch so…
    Oder noch einfacher, man „kauft“ die Plakette gleich, ohne den Wagen vorzufahren. In einem Land wo Vetternwirtschaft und Korruption faktisch zur Tradition gehört, wird dies Normalität werden.
    Die Dummen sind die, die sich weder den einfachen „TÜV“-Besuch, geschweige eine „gekaufte“ Plakette leisten können.
    Aber da kommen dann Fälscher ins Spiel, die geklaute Plaketten verkaufen oder die einfach nachmachen…
    Sollte doch ein Polizist dahinter kommen, kann auch der gegen eine „Schutzgebühr“ alle Augen verschließen und einen weiterfahren lassen.

    Aber irgendwo muß der Staat mit der Kontrolle des rollenden Gefährts ja anfangen um den Anschluß an die modernen Staaten nicht zu verlieren.

    So lange es nicht wie in Deutschland ist, wo man für jede Veränderung eine ABE braucht, oder gleich eine Eintragung, und wirklich nur die Funktionstests gemacht werden, kann ich mit einem ITV/TÜV in PY leben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.