Amaszonas nimmt Sao Paulo ins Visier

Asunción: Die Fluggesellschaft LATAM dürfte sich nicht auf die geplante Konkurrenz freuen, wenn die Airline Amaszonas auch Sao Paulo von Asunción aus anfliegt. Es gibt jedoch noch weitere Expansionspläne.

Ende Oktober bekommt die Fluggesellschaft Amaszonas ein drittes Flugzeug vom Typ Bombardier CRJ200. Damit erfolgen drei neue Flugroten von Asunción aus.

Campo Grande, Curitiba und Porto Alegre werden die neuen Ziele sein. Alberto Cabrera, Präsident der Airline auf regionaler Ebene, ist zufrieden mit der Entwicklung in der Vergangenheit und für die Zukunft. „Die Strecken nach Brasilien sind Teile unseres Geschäftsplans. Wir haben die Genehmigungen von den Luftfahrtbehörden aus Paraguay und Brasilien angefordert und sie wurden erteilt“, erklärte er.

Er fügte an, die genauen Flugpläne würden bekannt gegeben, wenn das neue Flugzeug angekommen sei. Über die Preise gab es schon erste Informationen. Sie liegen bei den Zielen Campo Grande, Curitiba und Porto Alegre jeweils bei 289, 329 und 349 US Dollar für den Hin- und Rückflug.

Jedoch will Cabrera die Fluggesellschaft weiter voran bringen. Er erklärte, im Dezember sei geplant noch eine weitere Maschine anzuschaffen, die Verträge dafür seien schon unter Dach und Fach.

Mit dem Flugzeug will Amazonas dann Sao Paulo, Rio de Janeiro, Corrientes und Santa Cruz anfliegen. Das dürfte sicherlich einige Fluggäste dazu veranlassen, die Airline als Zubringer zu nutzen, wenn sie von Sao Paulo oder Rio de Janeiro nach Europa reisen. Vorausgesetzt der Tarif ist günstiger als bei anderen Fluggesellschaften.

Wochenblatt / 5días

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.